Kalender

November

MO DI MI DO FR SA SO
01
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 21:10
Die Zauberflöte
02 03
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 20:30
Heute Abend: Lola Blau
04
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:40
Die Zauberflöte
05 06
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:40
Die Zauberflöte
07 08
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 21:10
Die Zauberflöte
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 19:30
Written on Skin
23 24 25 26
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 21:00
Written on Skin
27 28
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:30
Pünktchen und Anton
29
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:30
Pünktchen und Anton
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 19:30
Written on Skin
30

Gürzenich-Orchester Köln

Vita

Das Gürzenich-Orchester Köln steht für wegweisende Interpretationen und innovative Programmgestaltung. Es zählt sowohl im Konzert- wie auch im Opernbereich zu den führenden Orchestern Deutschlands. Seit der Saison 2015/16 ist François-Xavier Roth Gürzenich-Kapellmeister und Generalmusikdirektor der Stadt Köln.Die historischen Wurzeln des Orchesters, dem heute etwa 130 Musiker angehören, reichen zurück bis zu den mittelalterlichen Ratsmusiken und den ersten festen Ensembles des Kölner Doms. Seit 1888 ist das Gürzenich-Orchester – der Name verweist auf den Kölner Festsaal, in dem die Musiker ab 1857 ihre Konzerte gaben – das Orchester der Stadt Köln, seit ihrer Eröffnung 1986 eines der beiden Hausorchester der Kölner Philharmonie. Dort tritt das Gürzenich-Orchester in rund 50 Konzerten pro Saison auf und empfängt dabei mehr als 100.000 Konzertbesucher. Als Orchester der Oper Köln wirkt das Gürzenich-Orchester in jeder Spielzeit bei etwa 160 Vorstellungen mit.In seiner langen Geschichte wirkte das Orchester stets als ein Magnet auf Komponisten und Interpreten: Bedeutende Werke des romantischen Repertoires von Johannes Brahms, Richard Strauss und Gustav Mahler erlebten mit dem Gürzenich-Orchester ihre Uraufführung. Bis zum 200. Geburtstag von Anton Bruckner im Jahr 2024 wird das Gürzenich-Orchester mit seinem Chefdirigenten François-Xavier Roth alle Bruckner-Sinfonie einspielen. Auch Komponisten der Gegenwart tragen zur Strahlkraft des Orchesters bei – in der Saison 2020/21 entstehen neue Auftragswerke von Georg Friedrich Haas, Márton Illés, Michael Jarrell, Malika Kishino, Vassos Nicolaou und Ayanna WitterJohnson. Herausragende Kompositionen der Jetztzeit stehen immer wieder im Fokus der Konzerte.

Geprägt wurde das Orchester durch eine lange Reihe an herausragenden Dirigenten wie Ferdinand Hiller (1850–1884) oder Franz Wüllner (1884–1902), seine Ehrendirigenten Günter Wand und Dmitrij Kitajenko sowie seit 1986 durch die Chefdirigenten Marek Janowski, James Conlon und Markus Stenz. Heute wirken neben zahlreichen internationalen Gastdirigenten Nicholas Collon als Erster Gastdirigent sowie François-Xavier Roth als Gürzenich-Kapellmeister. Mit niveauvollen und einfallsreichen Programmen und Aktivitäten engagiert sich das Gürzenich-Orchester für Kinder, Jugendliche und Senioren. Und nicht nur in Köln sorgt es für den guten Ton: Das digitale Streamingangebot GO PLUS überträgt die Live-Konzertaufnahmen des Gürzenich-Orchesters in die ganze Welt.

 

Veranstaltungen mit Gürzenich-Orchester Köln

Vergangene Veranstaltungen