Kalender

Juni

MO DI MI DO FR SA SO
01 02
Kölner Philharmonie / 11:00 - 12:30
Messa da Requiem
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 21:25
Die Krönung der Poppea
03
Kölner Philharmonie / 20:00 - 21:30
Messa da Requiem
04
Kölner Philharmonie / 20:00 - 21:30
Messa da Requiem
05 06 07 08 09
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 20:30
Die Perlenfischer
10
StaatenHaus Maskenstatt / 18:00 - 20:30
Soiree mit öffentlicher Probe
11
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:00
Die Perlenfischer
12 13 14 15 16
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 19:50
Ines
17 18 19 20
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:00
Die Perlenfischer
21 22
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:15
Ines
23
24 25 26
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:15
Ines
27 28
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:15
Ines
29 30
StaatenHaus Saal 3 / 16:00 - 17:45
Ines

Giuseppe Verdi

Messa da Requiem

Im Rahmen des Sinfoniekonzerts LICHTWÄRTS in der Kölner Philharmonie
Eine Koproduktion des Gürzenich-Orchester Köln und der Oper Köln

Di /
Jun 24
Kölner Philharmonie / 20:00 – 21:30 / Vorstellung

Tickets erhalten Sie über den Ticketshop des Gürzenich-Orchesters.

Inhalt

Giuseppe Verdis künstlerisches Betätigungsfeld war nahezu ausschließlich die Oper. Nur wenige seiner Werke verlassen die Opernbühne, so wie das Requiem, das zu seinen eindrucksvollsten Kompositionen zählt. Entstanden ist die Totenmesse 1874, einige Jahre nach „Aida“, als Requiem für den von Verdi sehr verehrten Dichter Alessandro Manzoni. Bald schon löste sich die Messe vom Namen Manzonis, genauso wie von der Aufführung vom sakralen Rahmen. Schon die zweite Aufführung des Requiems fand bezeichnenderweise an der Mailänder Scala statt, dort, wo Verdi mit seinen Opern so viele Erfolge feierte. So reiht sich das Requiem mit großem Chor und vier Gesangsolist*innen in die beeindruckende Folge der Verdi-Opern ein und entfaltet ein Theater der Affekte und Emotionen, das den Bühnenwerken in nichts nachsteht. Im Gegenteil: Das Requiem erhebt sich über das immense Opernschaffen Verdis und enthüllt im „Dies irae“ eine Dramatik, die selbst in Verdis Werk mit nichts vergleichbar ist. Eine der ersten deutschen Aufführungen des Verdi-Requiems fand bereits im Dezember 1875 in Köln statt. Eine Koproduktion von Gürzenich-Orchester Köln und Oper Köln.

Besetzung

Musikalische Leitung Michele Mariotti /