Regina Richter

Vita

Die Mezzosopranistin absolvierte ihre Ausbildung an der Hochschule für Musik und Theater München bei Daphne Evangelatos. Frühe Auftritte brachten sie zu Partien wie Ruggiero in Händels »Alcina«, Dorabella in »Così fan tutte«, Blumenmädchen in »Parsifal« unter James Levine sowie Sesto in Händels »Julius Caesar in Ägypten« unter René Jacobs.

Seit 2002.03 ist sie Ensemblemitglied der Oper Köln. Das Kölner Opernpublikum kennt sie u. a. als Octavian (»Der Rosenkavalier«), Fragoletto (Offenbachs »Die Banditen«), in der Titelrolle von »La Cenerentola«, als Rosina (»Il barbiere di Siviglia«), Prinz Orlofsky (»Die Fledermaus«) und als Mercédès (»Carmen«). Im Rahmen des China-Gastspiels der Oper Köln trat sie 2010 als Wellgunde (»Das Rheingold«, »Götterdämmerung«) sowie als Waltraute (»Die Walküre«) im Shanghai Grand Theatre auf.

Zuletzt hörte man sie an der Oper Köln u. a. als Jenny in Kurt Weills »Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny«, als Komponist in »Ariadne auf Naxos«, als Melanto in »Il ritorno d’Ulisse in patria« und als Giovanna Seymour in »Anna Bolena«. In der Saison 2020.21 gestaltet sie die Rolle des Siebel in Gounods „Faust“. Regina Richter gastierte mit zahlreichen Orchestern, so zum Beispiel den Münchner Symphonikern, dem Orchester Al Ayre Espagnol und dem WDR-Rundfunksinfonieorchester.

 

Veranstaltungen mit Regina Richter