Kalender

März

MO DI MI DO FR SA SO
01
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:40
Cäcilia Wolkenburg »Offenbach«
02
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 21:45
Karneval noch einmal klassisch
03
StaatenHaus Saal 1 / 16:00 - 19:10
Cäcilia Wolkenburg »Offenbach«
04 05
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:40
Cäcilia Wolkenburg »Offenbach«
06 07 08 09 10
StaatenHaus Saal 3 / 17:15 - 18:00
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 21:20
Rusalka
11 12 13
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
14 15 16
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
17
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 20:40
Fidelio
18 19 20 21
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
22
StaatenHaus / 16:00 - 17:30
Opernführung im StaatenHaus
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
23
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
24
StaatenHaus Saal 3 / 15:15 - 15:35
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 16:00 - 19:20
Rusalka
25 26 27
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
28
StaatenHaus Saal 1 / 17:00 - 18:20
Johannes Martin Kränzle im Gespräch
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
29
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
30
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
31
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 21:00
La scuola de' gelosi

Jordan Shanahan

Vita

Der auf Hawaii geborene Bariton Jordan Shanahan studierte Posaune und Komposition an der Universität Hawaii und Gesang an der Temple University in Philadelphia. In der Spielzeit 2003.04 war er Mitglied des Opernstudios der Nederlandse Opera und bildete sich an der Lyric Opera of Chicago als Mitglied des dortigen Ryan Opera Centre weiter. Mit den ersten Preisen wurde er beim Irene Dalis Wettbewerb (2009), bei der Gerda Lissner Foundation (2008), der Loren Zachary Society (2005), der Licia Albanese Puccini Foundation (2007), der George London Foundation (2006), der Denver Lyric Opera Guild (2006), des Metropolitan Opera National Council und der Union League of Chicago ausgezeichnet. Zu seinem Repertoire gehören Riccardo (»I Puritani«), Escamillo (»Carmen«), Zurga (»Les Pêcheurs de Perles«), Belcore (»Lucia di Lammermoor«), Malatesta (»Don Pasquale«), Valentin (»Faust«), Mercutio (»Roméo et Juliette«), Silvio (»I Pagliacci«), die Titelrolle in »Don Giovanni«, Papageno (»Die Zauberflöte«), Graf Almaviva und Figaro (»Le nozze di Figaro«), Marcello und Schaunard (»La Bohème«), Sharpless (»Madama Butterfly«), Ping (»Turandot«), Dandini (»La Cenerentola«), Falke (»Die Fledermaus«), Ford (»Falstaff«), Clyde Griffiths (»An American Tragedy«), Joe (»Dead Man Waling«), Figaro (»Il barbiere di Siviglia«), Belcore (»L’elisir d’amore«) und Germont (»La Traviata«). Diese Partien sang er unter anderem an der Santa Fe Opera, der Nederlandse Opera, der Opera of St. Louis und dem Theater St. Gallen. In der Spielzeit 2017.18 war er als Wolfram von Eschenbach (»Tannhäuser«), Conte di Luna (»Il trovatore«) und Escamillo (»Carmen«) am Konzert Theater Bern sowie als Tamare (»Die Gezeichneten«) am Theater St. Gallen zu erleben. Zukünftige Engagements werden Shanahan an die Sommeroper Selzach und die Oper Graz führen. An der Oper Köln gibt er als Don Carlo di Vargas in »La forza del destino« sein Hausdebüt.

 

Vergangene Veranstaltungen