Kalender

Juni

MO DI MI DO FR SA SO
01 02
Kölner Philharmonie / 11:00 - 12:30
Messa da Requiem
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 21:25
Die Krönung der Poppea
03
Kölner Philharmonie / 20:00 - 21:30
Messa da Requiem
04
Kölner Philharmonie / 20:00 - 21:30
Messa da Requiem
05 06 07 08 09
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 20:30
Die Perlenfischer
10
StaatenHaus Maskenstatt / 18:00 - 20:30
Soiree mit öffentlicher Probe
11
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:00
Die Perlenfischer
12 13 14 15 16
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 20:00
Ines
17 18 19 20
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:00
Die Perlenfischer
21 22
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:30
Ines
23
24 25 26
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:30
Ines
27 28
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:30
Ines
29 30
StaatenHaus Saal 3 / 16:00 - 18:00
Ines

Anna Lucia Richter

Vita

Anna Lucia Richter hat sich international als vielseitig wandelbare und intellektuell wie emotional agierende Mezzosopranistin in den Bereichen Lied, Oper und Konzert etabliert. Ihre Stimme, die barocke Leichtigkeit mit romantischer Dramatik gekonnt verwebt sowie ihre Darstellungskraft erschließen ihr dabei ein breit gefächertes Repertoire von Bachs Oratorien und Berlioz’ Orchesterwerken über die Lieder von Schubert, Wolf und Brahms bis hin zu den wichtigen Rollen ihres Stimmfachs in den Opern Monteverdis, Mozarts, Bizets und Strauss’ und Zeitgenössischem von Reimann und Rihm. Die Sängerin erhält regelmäßig Einladungen an internationale Opernhäuser von Amsterdam über Wien, Berlin, Lille und Köln, und konzertiert mit herausragenden Klangkörpern wie den Wiener Philharmonikern, dem London Symphony Orchestra, Il Giardino Armonico, MusicAeterna und dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter Dirigenten wie Teodor Currentzis, Paavo Järvi, Klaus Mäkelä, Franz Welser-Möst und Herbert Blomstedt.
Liederabende führen Anna Lucia Richter ins Concertgebouw Amsterdam, die Wigmore Hall London, das Konzerthaus Wien, Carnegie Hall New York und Suntory Hall Tokio. Begleitet wird sie dabei von Klavierpartnern wie Ammiel Bushakevitz, Daniel Heide, Igor Levit, Michael Gees und Gerold Huber. Gern gesehener Gast ist sie bei renommierten Festivals wie der Schubertiade Schwarzenberg/Hohenems, den Festivals in Luzern und Verbier, den BBC Proms London und beim Schleswig-Holstein Musik Festival.
Anna Lucia Richters künstlerische Arbeit ist auf zahlreichen Alben dokumentiert. 2023 erschien mit „Licht“ eine musikalische Reise durch den deutschen Liedgesang. Zuvor veröffentlichte die Sängerin unter anderem Brahms- und Schubert-Lieder sowie Werke von Monteverdi und mit dem „Diapason d’Or“ ausgezeichnete Bach-Arien. Mit den Bamberger Symphonikern entstanden unter Jakub Hrůša die mit dem „Preis der deutschen Schallplattenkritik“ ausgezeichnete Aufnahme von Mahlers 4. Sinfonie sowie Lieder von Schumann und Reimann mit dem Schumann Quartett – diese CD erhielt den „Opus Klassik“. Anna Lucia Richter begann ihre Laufbahn als Sopranistin. 2020 wechselte sie unter Anleitung von Prof. Tamar Rachum ins Mezzofach. Sie studierte bei Kurt Widmer, Klesie Kelly-Moog und Margreet Honig und wurde von Bernard Haitink, Mitsuko Uchida und András Schiff gefördert.
Anna Lucia Richter ist Preisträgerin des renommierten Borletti-Buitoni Trust und engagiert sich als Kulturbotschafterin des Vereins Casa Hogar Deutschland. In der Spielzeit 2023.24 wird Anna Lucia Richter als "Idamante" in Wolfgang Amadeus Mozarts Oper "Idomeneo" an der Oper Köln zu erleben sein.

 

Vergangene Veranstaltungen