Kalender
MO DI MI DO FR SA SO
01
02 03 04 05
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 21:45
Béatrice et Bénédict
06
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Carmen
07
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Carmen
08
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 20:15
Béatrice et Bénédict
09 10 11
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 21:45
Béatrice et Bénédict
12
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Carmen
13
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 21:45
Béatrice et Bénédict
14 15
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 20:15
Béatrice et Bénédict
16
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Carmen
17 18
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Carmen
19 20
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Carmen
21 22
StaatenHaus Saal 1 / 11:00 - 14:00
GALA ZUM THEMA ALZHEIMER / DEMENZ UND SEELISCHE GESUNDHEIT
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 21:00
Carmen
23 24 25 26
StaatenHaus Saal 1 / 11:00 - 14:00
Carmen
27 28
StaatenHaus Schädelstatt / 15:00 - 15:30
Marla, die Maifliege
29
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:35
Pünktchen und Anton
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 21:00
Carmen
30
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:35
Pünktchen und Anton
Gastspiel Oper / 15:30 - 16:00
Marla, die Maifliege
31
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:35
Pünktchen und Anton

Rainer Mühlbach

Vita

Rainer Mühlbach absolvierte sein Klavier- und Dirigierstudium an der Hochschule Carl Maria von Weber in seiner Heimatstadt Dresden. Nach einer Assistenz bei Leonard Bernstein hatte er zunächst Engagements als Solorepetitor mit Dirigierverpflichtung an der Semperoper Dresden, dem Theater Basel und der Hamburgischen Staatsoper.

Von 1995 bis 2000 bekleidete er die Funktion des 1. Kapellmeisters am
Theater Bremen. Hier dirigierte er unter anderem »Idomeneo«, »Fidelio«, »Otello«, »Der fliegende Holländer«, »Die Meistersinger von Nürnberg«, »Der Rosenkavalier« und »Ariadne auf Naxos«. An der Semperoper Dresden leitete er mehrere Produktionen des Opernrepertoires und einige Ballettpremieren sowie Mozarts Da-Ponte-Opern und »Die Zauberflöte«, »Carmen«, »Hänsel und Gretel«. Die Oper Köln lud den Künstler für die Wiederaufnahmen von »Die Entführung aus dem Serail«, »Die Zauberflöte«, »Don Giovanni« und »La Cenerentola« sowie für die Neuproduktion »Dialogues des Carmélites« ein.

Er gastierte in der Neuproduktion von Bizets »Carmen« am Theater Basel, am Nationaltheater Weimar, Aalto-Musiktheater Essen, Grand Théâtre de Genève sowie an der Oper Graz und der Opéra de Paris. An der Hamburgischen Staatsoper leitete er u. a. die Premieren der Ballettkreationen »Bernstein Dances« und »Nijinsky« von John Neumeier. Gastspiele dieser Produktionen führten ihn nach Baden-Baden, ins Lincoln Center New York, nach Kopenhagen, Washington und Madrid.

Von 2004 bis 2007 war Mühlbach Generalmusikdirektor der Stadt Münster, wo er u. a. Neuproduktionen von »Lohengrin«, »Halka« (Moniuszko), »Fidelio«, »Otello« und »Don Giovanni« leitete. Der Künstler dirigierte u. a. die Staatskapelle Dresden, die Dresdner Philharmoniker, das Sinfonieorchester des SWR Baden-Baden, das Sinfonieorchester des Bayerischen Rundfunks, das Orchestre symphonique de Madrid, das Royal Danish Orchestra, das Washington National Opera Orchestra, das Los Angeles Chamber Orchestra sowie das NDR Sinfonieorchester.

An der Oper Köln ist Rainer Mühlbach seit 2012.13 Leiter des Internationalen Opernstudios der Oper Köln sowie Musikalischer Leiter der Kinderoper Köln. Zu den Projekten der Sparte Kinderoper zählten u. a. die Erarbeitung von Fassungen des Wagner-Zyklus »Der Ring des Nibelungen« für Jung und Alt (Premiere von »Das Rheingold« im Herbst 2017, Abschluss mit »Götterdämmerung« im Frühjahr 2021). Diese Produktionen waren Teil des 2019 mit dem OPER! Award ausgezeichneten »Best Education Programm deutschsprachiger Bühnen« und wurde für 2022 nach Korea eingeladen.

In der Spielzeit 2016.17 leitete er im Rahmen der Kölner Theaternacht Schönbergs »Pierrot lunaire« (Regie: Kai Anne Schuhmacher). In der darauffolgenden Saison war Mühlbach Musikalischer Leiter der Produktionen »Der Kaiser von Atlantis« von Viktor Ullmann, Benjamin Brittens »The Rape of Lucretia« und der Kinderoper »Pollicino« von Hans Werner Henze, die die Oper Köln, Kinderoper Köln in Zusammenarbeit mit über 80 Schülerinnen und Schülern der Rheinischen Musikschule Köln und dem Musik-Gymnasium realisierte.

Weitere Bearbeitungen erstellte Mühlbach für die Kinderoper Köln von Offenbachs »Hoffmanns Erzählungen«, »Die Zauberflöte« und »Die Nachtigall« (Strawinsky). Auch bei vielen originalen Kompositionen hatte Mühlbach die Musikalische Leitung inne, z. B. bei der Uraufführung von »Die Geschichte vom Fuchs, der den Verstand verlor« (Komposition Johannes Wulff-Woesten, Libretto Martin Baltscheit), die zum 25-jährigen Jubiläum 2021 der Kinderoper Köln in Auftrag gegeben wurde.

Rainer Mühlbach ist auch in kabarettistischen Formaten zu erleben, dazu gehören Georg Kreislers »Heute Abend: Lola Blau« und »Adam Schaf hat Angst« oder als Pianist der »Comedian Harmonists«. Im Frühjahr 2022 leitet Mühlbach an der Oper Köln eine Neuproduktion von Mozarts »Die Entführung aus dem Serail«.

 

Veranstaltungen mit Rainer Mühlbach

Vergangene Veranstaltungen