Kalender
MO DI MI DO FR SA SO
01
02 03 04 05
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 21:45
Béatrice et Bénédict
06
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Carmen
07
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Carmen
08
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 20:15
Béatrice et Bénédict
09 10 11
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 21:45
Béatrice et Bénédict
12
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Carmen
13
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 21:45
Béatrice et Bénédict
14 15
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 20:15
Béatrice et Bénédict
16
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Carmen
17 18
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Carmen
19 20
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Carmen
21 22
StaatenHaus Saal 1 / 11:00 - 14:00
GALA ZUM THEMA ALZHEIMER / DEMENZ UND SEELISCHE GESUNDHEIT
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 21:00
Carmen
23 24 25 26
StaatenHaus Saal 1 / 11:00 - 14:00
Carmen
27 28
StaatenHaus Schädelstatt / 15:00 - 15:30
Marla, die Maifliege
29
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:35
Pünktchen und Anton
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 21:00
Carmen
30
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:35
Pünktchen und Anton
Gastspiel Oper / 15:30 - 16:00
Marla, die Maifliege
31
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:35
Pünktchen und Anton

Ivana Rusko

Vita

Die tschechische Sopranistin absolvierte ihr Gesangsstudium am Konservatorium in Brno, bevor sie die Hochschule für Musik in Bratislava besuchte. Sie nahm an Meisterkursen bei Francisco Araiza, Luana DeVol, Peter Dvorský, Magdaléna Blahušiaková sowie Marius van Altena teil und ist Preisträgerin verschiedener internationaler Wettbewerbe. Nach zwei Jahren im Internationalen Opernstudio des Opernhauses Zürich gehörte sie von 2012 bis 2016 zum dortigen Ensemble. In Zürich war sie u. a. als Irina in Eötvös’ »Tri Sestri«, Virginia in Marius Felix Langes »Das Gespenst von Canterville«, Musetta in »La Bohème«, Fortuna / Giunone in »Il ritorno d’Ulisse in patria« und Elfe in »Rusalka« zu erleben. Gastspiele führten sie zudem an die Opéra de Lyon (Lauretta in »Gianni Schicchi«, Suor Genovieffa in »Suor Angelica«) und an das Stadttheater Kosice (Contessa Almaviva in »Le nozze di Figaro«). An der Oper Köln gab sie – zunächst als Gast – in der Saison 2015.16 als Musetta in »La Bohème« ihr glänzendes Hausdebüt.
Seit der Spielzeit 2016.17 ist sie Ensemblemitglied der Oper Köln und war hier bislang u. a. als Füchslein Schlaukopf in Leoš Janáčeks »Das schlaue Füchslein«, als Kurfürstin Marie in »Der Vogelhändler«, in der Titelpartie von Carl Orffs »Die Kluge«, als Liù in »Turandot« und Marzelline in »Fidelio« zu erleben. Zu weiteren Highlights der vergangenen Spielzeiten an der Oper Köln zählen Rosalinde in »Die Fledermaus«, Donna Elvira in »Don Giovanni«, Female Chorus in »The Rape of Lucretia«, Giulietta/Zauberin in »Hoffmanns Erzählungen für Kinder«, Ellen Orford in »Peter Grimes« und Micaëla in »Carmen«. In der Spielzeit 2021.22 ist sie als Des Bauern Tochter in »Die Kluge« von Carl Orff sowie im Rahmen des Kooperationsprojektes »Schnittstellen [II]« in der Oper »The Ends« von Andreas Eduardo Frank zu hören.

 

Vergangene Veranstaltungen