Kalender

Februar

MO DI MI DO FR SA SO
01
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 23:00
Zillche en Jefahr
02
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 23:00
Zillche en Jefahr
03 04
StaatenHaus Saal 1 / 11:00 - 14:30
Zillche en Jefahr
StaatenHaus Saal 1 / 16:00 - 19:30
Zillche en Jefahr
05 06
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 23:00
Zillche en Jefahr
07
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 23:00
Zillche en Jefahr
08
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 23:00
Zillche en Jefahr
09
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 23:00
Zillche en Jefahr
10 11
StaatenHaus Saal 1 / 11:00 - 14:30
Zillche en Jefahr
StaatenHaus Saal 1 / 16:00 - 19:30
Zillche en Jefahr
12 13
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 23:00
Zillche en Jefahr
14 15 16 17
StaatenHaus Saal 2 / 19:00 - 22:30
Idomeneo
18
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 19:50
Dark Matter II
19
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 21:20
Dark Matter II
20 21 22
StaatenHaus Saal 2 / 19:00 - 22:30
Idomeneo
23 24
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 19:15
Romeo und Julia
25
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 21:30
Idomeneo
26 27
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:45
Romeo und Julia
28
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:45
Romeo und Julia
StaatenHaus Saal 2 / 19:00 - 22:30
Idomeneo
29

Astrik Khanamiryan

Vita

Die armenische Sopranistin Astrik Khanamiryan erhielt ihre musikalische Ausbildung in Jerewan, Moskau und in Wien. Sie ist Preisträgerin mehrerer Internationaler Gesangswettbewerbe, unter anderem „Grandi Voci“ 2016 in Salzburg, „Voci dal mondo“ in Turin mit Renata Scotto in der Jury und erhielt die Auszeichnung „Arca D’Oro“ 2018 für junge Sängerinnen der Accademia della Voce del Piemont. Beim Internationalen Gesangswettbewerb von Marcello Giordani in Noto (Sizilien) erhielt sie 2018 den 1. Preis sowie einen Spezialpreis für ihr Rollendebüt in der Schweiz, wo sie 2019 als Giovanna D’Arco (Verdi) debütierte. Sie ist international als Opern- und Konzertsängerin tätig und trat in Österreich, Deutschland, Italien, der Schweiz und Liechtenstein auf. Sie sang bereits die Rolle der Antonia in „Hoffmanns Erzählungen“, Musetta und Mimì in „La Bohème“, Nedda („Pagliacci") und Santuzza ("Cavalleria Rusticana") sowie Rollen aus österreichischen Operetten. Als Solistin mit der Donau Philharmonie Wien sang sie bei zahlreichen Konzerten in ganz Europa sowie beim Musikfestival Musikwelten in Österreich. 2018 sang sie die Rolle der Abigaille („Nabucco“) bei den Opernfestspielen in Heidenheim. Darauf folgten Italien- und Rollendebüts mit der Titelrolle in „Turandot“ im Teatro Massimo in Palermo und im Teatro di Cagliari mit der Rolle der Anna Bianca in der Wiederaufnahme der Oper „Palla de Mozzi“ von Gino Marinuzzi. Im Sommer 2022 singt sie bei den Opernfestspielen St. Margarethen im Römersteinbruch die Rolle der Abigaille („Nabucco“). In der Spielzeit 2023/2024 wird sie Lady Macbeth, Tosca und Aida im Aalto-Theater in Essen singen.

 

Veranstaltungen mit Astrik Khanamiryan

Vergangene Veranstaltungen