Kalender

März

MO DI MI DO FR SA SO
01
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:45
Romeo und Julia
02
StaatenHaus Saal 2 / 19:00 - 22:30
Idomeneo
03
StaatenHaus Maskenstatt / 10:45 - 11:15
Whoosh
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:35
Romeo und Julia
StaatenHaus Saal 3 / 12:30 - 13:00
Plausch am Bühnenrand
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 21:20
Faust
04 05
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:45
Romeo und Julia
06
StaatenHaus Saal 3 / 19:00 - 20:15
Romeo und Julia
07
StaatenHaus Saal 1 / 19:00 - 22:20
Faust
08
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:45
Romeo und Julia
StaatenHaus Saal 2 / 19:00 - 22:30
Idomeneo
09
StaatenHaus Saal 1 / 19:00 - 22:20
Faust
10
StaatenHaus Maskenstatt / 10:45 - 11:15
Whoosh
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:35
Romeo und Julia
StaatenHaus Saal 3 / 12:30 - 13:00
Plausch am Bühnenrand
StaatenHaus Saal 2 / 16:00 - 19:30
Idomeneo
11 12
StaatenHaus Saal 3 / 19:00 - 20:15
Romeo und Julia
13
StaatenHaus Saal 2 / 19:00 - 22:30
Idomeneo
14
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:45
Romeo und Julia
15
StaatenHaus Saal 1 / 19:00 - 22:20
Faust
16
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 19:15
Romeo und Julia
17
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 21:20
Faust
18
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:45
Romeo und Julia
19
StaatenHaus Saal 3 / 19:00 - 20:15
Romeo und Julia
20
StaatenHaus Saal 3 / 18:30 - 21:00
Opernpraktischer Workshop
21
Foyer Depot / 17:00 - 20:30
Neuland
22 23
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 19:15
Romeo und Julia
24
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:45
Romeo und Julia
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 20:30
Tosca
25 26 27 28
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:00
Tosca
29 30
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:00
Tosca
31

Neuland

szenisch-systemische Ansätze
Kooperation von Schauspiel Köln, Oper Köln und Comedia Theater Köln
Offene Fortbildung für Pädagog*innen mit Nina Mackenthun und Nadine Syskowski

Do /
Mär 24
Foyer Depot / 17:00 – 20:30 / Vorstellung

Inhalt

Der Systemische Ansatz betrachtet den Menschen als Teil in seinem sozialen System, das ihn beeinflusst und umgekehrt. Die systemische Theaterpädagogik bietet Methoden, um ästhetische und soziale Entwicklungs- und Lernprozesse partizipativ anzuregen. In unserer Frühlingsausgabe der Fortbildungsreihe wollen wir zwischen Haltungen, Wunderfragen und Co. mit szenisch-systemischen Interventionen experimentieren, Landkarten ermitteln und verwerfen und der Komplexität unserer Wirklichkeiten ein kleines Stück näherkommen.
Gemeinsam betreten wir Neuland und treffen uns zum Ausprobieren, Experimentieren, Fragen stellen. Die Fortbildung dauert drei Stunden und endet mit einer Materialsammlung für die direkte Umsetzung im Unterricht.

21. März 2024 | 17.30 – 20.30h | Foyer Schauspiel Köln

Infos und Anmeldung