Calendar

April

MO TU WE TH FR SA SU
01 02 03
StaatenHaus Saal 2 / 7:30 p.m. - 10:00 p.m.
TOSCA
04 05
StaatenHaus Saal 2 / 7:30 p.m. - 10:00 p.m.
TOSCA
06
StaatenHaus / 6:00 p.m. - 8:30 p.m.
Soiree mit öffentlicher Probe
07
StaatenHaus Saal 2 / 4:00 p.m. - 6:30 p.m.
TOSCA
08 09 10 11
StaatenHaus Saal 2 / 7:30 p.m. - 10:00 p.m.
TOSCA
12 13
StaatenHaus Saal 2 / 7:30 p.m. - 10:00 p.m.
TOSCA
14
StaatenHaus Saal 1 / 6:00 p.m. - 9:00 p.m.
UN BALLO IN MASCHERA
15
StaatenHaus Saal 3 / 7:00 p.m. - 8:30 p.m.
A SINGTHING
16 17
StaatenHaus Maskenstatt / 7:30 p.m. - 8:30 p.m.
Versteck Dich (nicht)
18
StaatenHaus Saal 1 / 7:30 p.m. - 10:30 p.m.
UN BALLO IN MASCHERA
19 20
StaatenHaus Saal 1 / 7:30 p.m. - 10:30 p.m.
UN BALLO IN MASCHERA
21
StaatenHaus Saal 3 / 6:00 p.m. - 7:05 p.m.
PÜNKTCHEN UND ANTON
22
StaatenHaus Maskenstatt / 7:30 p.m. - 8:30 p.m.
Versteck Dich (nicht)
23
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 a.m. - 12:35 p.m.
PÜNKTCHEN UND ANTON
24
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 a.m. - 12:35 p.m.
PÜNKTCHEN UND ANTON
StaatenHaus Saal 1 / 7:30 p.m. - 10:30 p.m.
UN BALLO IN MASCHERA
25
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 a.m. - 12:35 p.m.
PÜNKTCHEN UND ANTON
StaatenHaus Saal 3 / 6:30 p.m. - 9:00 p.m.
Opernpraktischer Workshop
26
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 a.m. - 12:35 p.m.
PÜNKTCHEN UND ANTON
StaatenHaus Saal 1 / 7:30 p.m. - 10:30 p.m.
UN BALLO IN MASCHERA
27
StaatenHaus Saal 3 / 6:00 p.m. - 7:05 p.m.
PÜNKTCHEN UND ANTON
28
StaatenHaus Maskenstatt / 10:45 a.m. - 11:15 a.m.
Whoosh
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 a.m. - 12:35 p.m.
PÜNKTCHEN UND ANTON
StaatenHaus Saal 3 / 12:30 p.m. - 1:00 p.m.
Plausch am Bühnenrand
StaatenHaus Saal 1 / 4:00 p.m. - 7:00 p.m.
UN BALLO IN MASCHERA
29
StaatenHaus / 6:00 p.m. - 8:30 p.m.
Soiree mit öffentlicher Probe
30

Andrea Sanguineti

Vita

Sanguineti ist seit der Spielzeit 2023/24 Generalmusikdirektor des Aalto-Musiktheaters und der Essener Philharmoniker, wo er mit der Premiere von Verdis Macbeth in der Oper sowie Richard Strauss Don Juan und Respighis Feste Romane im Konzert seinen musikalischen Einstand feiert. Nach dem fulminanten Dirigat der Festlichen Operngala an der Deutschen Oper Berlin beinhaltet die aktuelle Spielzeit für den Dirigenten die Neuproduktionen von Capuleti e Montecchi an der Staatsoper Hannover, Lustige Witwe an der Oper Köln und Norma an der Opéra National du Rhin Strasbourg. Erstmals gastiert Andrea Sanguineti in der Isarphilharmonie München (Verdi-Gala), an der Opéra Toulon (konzertante Aufführungen von Capuleti e Montecchi) sowie beim Savonlinna Festival (Don Giovanni).
In der vergangenen Saison gab es gleich mehrere Debüts für Andrea Sanguineti: an der Opera Australia (Roberto Devereux), am Grand Théatre de Genève (Maria Stuarda), an der Deutschen Oper Berlin (Don Giovanni, Manon Lescaut) und an der Oper Köln (Lucia di Lammermoor, Jubiläumskonzert anlässlich 200 Jahre Kölner Karneval). Zuvor war er mit Cenerentola an der Oper Leipzig, Lucia di Lammermoor an der Oper Zürich sowie den Neuinszenierungen von Lucrezia Borgia und Don Carlo am Aalto Musiktheater Essen zu sehen und leitete die Münchner Symphoniker, die Essener Philharmoniker, die Württembergischen Philharmonie Reutlingen sowie das Orchestre Philharmonique de Mulhouse im Konzert.
Der Bogen seines breit gefächerten Repertoires beginnt bei der Wiener Operette und spannt sich von der italienischen Literatur über die deutsche und französische bis hin zur zeitgenössischen Musik. Hierbei kann er auf eine Zusammenarbeit mit zahlreichen renommierten Künstler:innen verweisen, darunter Frank Peter Zimmermann, Lisette Oropesa, Maria Agresta, Benjamin Bernheim, Massimo Cavalletti, Vitaliy Kovalyov.
Bis Ende der Spielzeit 2018 war der italienische Maestro fünf Jahre Generalmusikdirektor der Neuen Lausitzer Philharmonie und des Theaters Görlitz. Zuvor war er als erster Kapellmeister und stellvertretender GMD am Mainfranken Theater Würzburg engagiert.
Andrea Sanguineti studierte Klavier und Komposition am Konservatorium in Genua und Dirigieren an der Musik-Universität in Wien sowie am Mailänder Konservatorium Giuseppe Verdi. Dort machte er als einer der jüngsten Nachwuchstalente im Alter von nur 23 Jahren im Fachbereich Orchesterdirigieren sein Diplom. Kurz danach wurde er als Korrepetitor an die Opéra National du Rhin engagiert.

 

Past events