Kalender

Juli

MO DI MI DO FR SA SO
01 02
Ihr Kindergarten! / 10:30 - 11:00
Pin Kaiser und Fip Husar
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:00
Tosca
Baustelle Opernhaus / 20:00 - 21:15
»Je suis Jacques«
03
Ihr Kindergarten! / 10:00 - 10:30
Pin Kaiser und Fip Husar
04
Ihr Kindergarten! / 10:00 - 10:30
Pin Kaiser und Fip Husar
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 23:15
La Grande-Duchesse de Gérolstein
05
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:00
Tosca
06
StaatenHaus Saal 3 / 15:30 - 17:30
Schultheaterfestival
Baustelle Opernhaus / 18:00 - 19:15
»Je suis Jacques«
Baustelle Opernhaus / 20:15 - 21:30
»Je suis Jacques«
07
Baustelle Opernhaus / 20:00 - 21:15
»Je suis Jacques«
08 09
Ihr Kindergarten! / 11:00 - 11:30
Pin Kaiser und Fip Husar
Ihr Kindergarten! / 12:30 - 13:00
Pin Kaiser und Fip Husar
Ihr Kindergarten! / 14:30 - 15:00
Pin Kaiser und Fip Husar
Baustelle Opernhaus / 20:00 - 21:15
»Je suis Jacques«
10
Ihr Kindergarten! / 10:00 - 10:30
Pin Kaiser und Fip Husar
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 23:15
La Grande-Duchesse de Gérolstein
11
Ihr Kindergarten! / 10:00 - 10:30
Pin Kaiser und Fip Husar
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:00
Tosca
12
Ihr Kindergarten! / 10:00 - 10:30
Pin Kaiser und Fip Husar
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 23:15
La Grande-Duchesse de Gérolstein
13 14
StaatenHaus Saal 1 / 16:00 - 18:30
Tosca
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Michael Avery

Vita

Michael Avery ist in der Nähe von London, England, aufgewachsen. An der Universität von Edinburgh hat er Musikwissenschaft studiert und währenddessen die Klavierprüfung, Licentiate der Royal College of Music (London) bestanden. Anschließend absolvierte er ein Postgraduate Kurs an der Guildhall School of Music and Drama London mit den Schwerpunkten Liedbegleitung und Oper.
Sein erstes Engagement führte ihn ans Theater der Stadt Koblenz als Solorepetitor. Danach war er in der gleichen Tätigkeit am Mannheimer Nationaltheater und anschließend an der Oper Köln engagiert. Zeitweise hat er auch beim WDR und SWR gastiert und unter der Leitung von namhaften Dirigenten, unter anderem Peter Schneider, Sir John Pritchard, Seiji Ozawa und Markus Stenz, gespielt. Er beschäftigte sich regelmäßig mit moderner Musik und hat als musikalischer Assistent Uraufführungen von Komponisten wie Wolfgang Rihm, York Höller und Detlev Glanert betreut.

 

Vergangene Veranstaltungen