Kalender

April

MO DI MI DO FR SA SO
01
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 20:30
Gli Uccellatori
02
StaatenHaus Saal 3 / 17:20 - 17:40
Manon
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 21:15
Manon
03
StaatenHaus Saal 3 / 11:00 - 12:00
Opernführung für Kinder
04 05 06 07
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 22:00
Gli Uccellatori
08
StaatenHaus Saal 3 / 17:20 - 17:40
Mosè in Egitto
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 21:00
Mosè in Egitto
09 10 11 12 13
StaatenHaus Saal 3 / 18:50 - 19:10
Mosè in Egitto
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:30
Mosè in Egitto
14 15
StaatenHaus Saal 3 / 17:20 - 17:40
Mosè in Egitto
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 21:00
Mosè in Egitto
16 17 18 19 20
StaatenHaus Saal 3 / 19:00 - 19:15
Mosè in Egitto
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:30
Mosè in Egitto
21 22
StaatenHaus Saal 3 / 15:20 - 15:40
Mosè in Egitto
StaatenHaus Saal 2 / 16:00 - 19:00
Mosè in Egitto
23 24 25 26
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:30
Mosè in Egitto
27 28
StaatenHaus Saal 3 / 18:50 - 19:10
Mosè in Egitto
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:30
Mosè in Egitto
29
StaatenHaus Saal 3 / 17:20 - 17:40
Die Soldaten
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 20:30
Die Soldaten
30

Kismara Pessatti

Vita

Die brasilianische Altistin Kismara Pessatti studierte Schauspiel und Gesang in ihrem Heimatland unter Neyde Thomas sowie an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin unter Julia Varady und Norma Sharp. Nachdem sie 2003 bereits im Opernstudio des Opernhauses Zürich gesungen hatte, wurde sie dort Ensemblemitglied. Seit 2008 ist sie als freischaffende Künstlerin tätig und singt an vielen renommierten Opern- und Konzerthäusern, z. B. am Gran Teatre del Liceu in Barcelona, am Concertgebouw Amsterdam, in der Berliner Philharmonie, der Liederhalle Stuttgart, im KKL Luzern, in der Tonhalle Zürich, der Royal Festival Hall in London, dem Teatro La Fenice in Venedig, der Bunkamura Orchard Hall in Tokyo und dem Teatro Municipal de Sao Paulo, wo sie Partien wie Carmen, Orfeo, Maddalena (»Rigoletto«), Mary (»Der fliegende Holländer«), Filipjewna (»Eugen Onegin«), Grimgerde (»Die Walküre«) und 1. Magd (»Elektra«) interpretiert. Die Altistin ist zudem eine gefragte Konzertsängerin und hat sich auch in diesem Bereich ein umfangreiches Repertoire erarbeitet, zu dem u. a. Mahlers 2. und 8. Sinfonie, die Wesendonck-Lieder von Richard Wagner, Bachs »Johannes-Passion« sowie die Requiems von Mozart und Verdi zählen. Ihr Debüt an der Oper Köln gab sie in der Spielzeit 2015.16 in Wolfgang Rihms »Die Eroberung von Mexico«.

 

Veranstaltungen mit Kismara Pessatti

Vergangene Veranstaltungen