Kalender
MO DI MI DO FR SA SO
01
02 03 04 05
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 21:45
Béatrice et Bénédict
06
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Carmen
07
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Carmen
08
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 20:15
Béatrice et Bénédict
09 10 11
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 21:45
Béatrice et Bénédict
12
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Carmen
13
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 21:45
Béatrice et Bénédict
14 15
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 20:15
Béatrice et Bénédict
16
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Carmen
17 18
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Carmen
19 20
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Carmen
21 22
StaatenHaus Saal 1 / 11:00 - 14:00
GALA ZUM THEMA ALZHEIMER / DEMENZ UND SEELISCHE GESUNDHEIT
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 21:00
Carmen
23 24 25 26
StaatenHaus Saal 1 / 11:00 - 14:00
Carmen
27 28
StaatenHaus Schädelstatt / 15:00 - 15:30
Marla, die Maifliege
29
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:35
Pünktchen und Anton
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 21:00
Carmen
30
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:35
Pünktchen und Anton
Gastspiel Oper / 15:30 - 16:00
Marla, die Maifliege
31
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:35
Pünktchen und Anton

Dustin Drosdziok

Vita

Der junge Tenor Dustin Drosdziok stammt aus Niedersachsen und studierte von 2013 bis 2019 bei Mark Tucker und Burkhard Kehring an der HfMT Hamburg. Seit Oktober 2019 studiert er in Stuttgart im Konzertexamen bei Ulrike Sonntag. Schon vor dem Studium trat Dustin Drosdziok in Uraufführungen der ›opera piccola‹ an der Hamburgischen Staatsoper auf. Später übernahm er Partien an der Opera Stabile Hamburg, so z. B. in »Dido and Aeneas« und »A Fairy Queen«, »Riders to the Sea« und »Simplicius Simplicissimus«.

Dustin Drosdziok war Stipendiat der Yehudi Menuhin Live Music Now Stiftung Hamburg und Preisträger des Gustav Mahler-Liedwettbewerbs Hamburg 2018 mit dem Pianisten Fabian Gehring.

Als Konzertsänger ist er europaweit gefragt, z. B. als Evangelist in Bachs »Matthäuspassion«- und »Johannespassion«, in Haydns »Schöpfung« und Händels »Messiah«. 2018 und 2019 sang er in der National Concert Hall Dublin in Bachs »Weihnachtsoratorium«. Unter der Leitung von Frieder Bernius gab er im Rahmen der Steglitzer Tage für Alte Musik 2019 den Clistene in Hasses »L’Olimpiade«, zuvor war er als Orfeo in Monteverdis »L’Orfeo« und als Telemaco in »Il ritorno d’Ulisse in patria« zu hören.

Seit der Spielzeit 2020.21 ist Dustin Drosdziok Mitglied des Internationalen Opernstudios der Oper Köln und des Ensembles der Kinderoper Köln. Hier war er unter anderem als Robert der Teufel in »Pünktchen und Anton« sowie als Leyser Janowski in der Uraufführung »Mazeltov, Rachel’e« zu erleben. In der Spielzeit 2021.22 ist er an der Oper Köln u. a. als Junger Fuchs in der Uraufführung »Die Geschichte vom Fuchs, der den Verstand verlor«, Graf Albert in »Die tote Stadt«, Flamingo in »Die Vögel«, Mann mit dem Esel in »Die Kluge«, Pedrillo in der Neuproduktion von Mozarts »Die Entführung aus dem Serail« und Varietédirektor Stjopa in York Höllers »Der Meister und Margarita« zu hören.

 

Veranstaltungen mit Dustin Drosdziok

Vergangene Veranstaltungen