SeungJick Kim

Vita

Der Tenor SeungJick Kim begann seine Ausbildung an der Kangwon Arts Highschool und absolvierte sein Studium an der National University of Seoul. Er gewann Erste Preise bei verschiedenen Gesangswettbewerben in Südkorea und war Finalist beim Königin Elisabeth-Wettbewerb 2014 in Brüssel. Anlässlich des Concours de Genève International Music Wettbewerbs 2016 erhielt er den dritten Preis.

Sein Operndebüt in Südkorea gab er in der Titelpartie von Charles Gounods »Faust«. Außerdem war er dort bereits als Rodolfo in »La Bohème«, Pinkerton in »Madama Butterfly«, Tamino in »Die Zauberflöte«, Alfredo in »La Traviata« und als Conte d’Almaviva in Rossinis »Il barbiere di Siviglia« zu erleben.

In der Spielzeit 2020.21 war er Mitglied des Internationalen Opernstudios der Oper Köln. In der Spielzeit 2021.22 wechselte er in das Ensemble der Oper Köln und ist hier u. a. als Tamino in »Die Zauberflöte« und als Belmonte in der Neuproduktion »Die Entführung aus dem Serail« zu hören. Im Rahmen von »Schnittstellen [II]«, einem Kooperationsprojekt der Oper Köln mit InterArtes e.V., trat er an der Oper Köln außerdem in Uraufführungen »The Ends« von Andreas Eduardo Frank und »Perdü« von Genoël von Lilienstern auf.

 

Veranstaltungen mit SeungJick Kim

Vergangene Veranstaltungen