Kalender

Oktober

MO DI MI DO FR SA SO
01
StaatenHaus Schädelstatt / 19:00 - 19:15
THE BIG CRYING / IMPASSE
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 20:40
THE BIG CRYING / IMPASSE
02
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 19:30
Siegfried für Jung und Alt
03
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 19:30
Götterdämmerung für Jung und Alt
04 05
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:00
absence#2-deconstruction of space
06
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:05
absence#2-deconstruction of space
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:00
absence#2-deconstruction of space
07
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 19:25
Götterdämmerung für Jung und Alt
08
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:05
absence#2-deconstruction of space
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:00
absence#2-deconstruction of space
09
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 19:25
Götterdämmerung für Jung und Alt
10
StaatenHaus Saal 3 / 17:15 - 17:35
absence#2-deconstruction of space
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 19:30
absence#2-deconstruction of space
11 12 13
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 19:10
Das Rheingold für Jung und Alt
14 15
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 19:20
Die Walküre für Jung und Alt
16
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 19:15
Siegfried für Jung und Alt
17
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 19:25
Götterdämmerung für Jung und Alt
18 19 20 21 22 23
Kölner Philharmonie / 20:00 - 22:00
Finalkonzert des Deutschen Dirigentenpreises 2021
24
StaatenHaus Saal 3 / 17:15 - 17:40
L'Amour de Loin
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 20:30
L'Amour de Loin
25 26 27
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
L'Amour de Loin
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:20
L'Amour de Loin
28
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 19:10
Das Rheingold für Jung und Alt
29
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
L'Amour de Loin
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:20
L'Amour de Loin
30
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 19:20
Die Walküre für Jung und Alt
31
StaatenHaus Saal 3 / 17:15 - 17:40
L'Amour de Loin
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 20:50
L'Amour de Loin

Ralf Gscheidle

Vita

Ralf Gscheidle studierte Musik am Hohner Konservatorium Trossingen mit dem Hauptfach Akkordeon und dem Nebenfach Klavier. 1994 schloss er sein Studium mit dem Titel »Staatlich anerkannter Musiklehrer« ab. Anschließend war er freiberuflich als Musiklehrer, Akkordeon-Orchesterleiter und Musiker in den Bereichen Theater und Unterhaltungsmusik, sowie als Studiomusiker tätig. 2004 schloss er ein weiteres Studium mit dem Titel »Diplom-Ingenieur MedienTechnik« an der Hochschule der Medien Stuttgart ab. Von 2004 bis 2016 war er in Köln freiberuflich als Medienmusik-Produzent, Komponist und Arrangeur tätig. Er unterrichtete außerdem Akkordeon an der Offenen Jazzhausschule und als Gastdozent an Musik- und Medienhochschulen. Als Theater- und Kleinkunstmusiker war er in Köln u. a. in »Nivea und Florena« des Freien Werkstatt Theater Köln, in »Amada Alfonsina Storni« des Pailou Theater Köln und in »Fremd ist der Fremde nur in der Fremde« des Theater im Bauturm zu sehen. Zusammen mit Sabine Paas bildet er das Akkordeon- und Gesangsduo »Das Kleine Musiktheater«.
An der Oper Köln war er während der Spielzeit 2007.08 bereits in der Gemeinschaftsproduktion der Oper mit dem Wallraf-Richartz-Museum »X-mal Rembrandt« und in einer Inszenierung von »Das kleine Ich-bin-ich« in der Kinderoper Köln zu erleben. Für die Kinderopernproduktion »Irgendwie anders« komponierte Ralf Gscheidle die Musik und steht außerdem mit seinem Akkordeon auf der Bühne.

 

Veranstaltungen mit Ralf Gscheidle