Maike Raschke

Vita

Die aus Berlin gebürtige Sopranistin studierte in Hannover und in ihrer Heimatstadt. Als Mitglied des Internationalen Opernstudios der Oper Köln (2009 – 2011) debütierte sie an der Oper Köln unter anderem als Stella in Offenbachs »Hoffmanns Erzählungen«, Tebaldo (»Don Carlo«), Amore/Valletto (»L‘incoronazione di Poppea«), Servilia (»La clemenza di Tito«) und Papagena (»Die Zauberflöte«). In der Saison 2010.11 wirkte sie außerdem in der viel beachteten szenischen Uraufführung von Stockhausens »Sonntag« aus dem Opernzyklus »Licht« mit. In der Uraufführung von Ingfried Hoffmanns »Vom Fischer und seiner Frau« verkörperte sie die Frau des Fischers. Gastengagements führten sie u. a. an das Aalto-Musiktheater Essen, das Theater Hagen, Theater Dortmund, an die Komische Oper Berlin sowie zur Ruhrtriennale, den Wiener Festwochen und der Potsdamer Winteroper. An der Oper Köln gab sie zuletzt die Ida in »Die Fledermaus«, Klärchen in »Im weißen Rössl«, die Doppelrolle Papagena/Erste Dame in »Die Zauberflöte für Kinder«, das Zweite Kindermädchen in Kurt Weills »Street Scene« und Olga in Jacques Offenbachs »La Grande-Duchesse de Gérolstein«. Aktuell ist sie auch Mitglied des Ensembles der Kinderoper an der Oper Köln und wird als Fräulein Andacht in »Püntkchen und Anton« zu hören sein.

 

Veranstaltungen mit Maike Raschke