Kalender

März

MO DI MI DO FR SA SO
01
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:40
Cäcilia Wolkenburg »Offenbach«
02
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 21:45
Karneval noch einmal klassisch
03
StaatenHaus Saal 1 / 16:00 - 19:10
Cäcilia Wolkenburg »Offenbach«
04 05
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:40
Cäcilia Wolkenburg »Offenbach«
06 07 08 09 10
StaatenHaus Saal 3 / 17:15 - 18:00
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 21:20
Rusalka
11 12 13
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
14 15 16
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
17
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 20:40
Fidelio
18 19 20 21
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
22
StaatenHaus / 16:00 - 17:30
Opernführung im StaatenHaus
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
23
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
24
StaatenHaus Saal 3 / 15:15 - 15:35
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 16:00 - 19:20
Rusalka
25 26 27
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
28
StaatenHaus Saal 1 / 17:00 - 18:20
Johannes Martin Kränzle im Gespräch
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
29
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
30
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
31
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 21:00
La scuola de' gelosi

Linda Tiebel

Vita

Nach ihrem Abitur in Hannover zog es Linda Tiebel nach Südengland. Dort studierte sie Kunst, Design und Kostümbild an der Arts University Bournemouth. Das Studium schloss sie 2008 mit dem Abschluss BA (Hons) Costume for the Screen and Stage ab. Im Anschluss arbeitete sie freiberuflich in London. Nach ihrer Rückkehr nach Deutschland arbeitete Linda Tiebel an der Komischen Oper Berlin und am Deutschen Theater Berlin. Hier begleitete sie als Kostümbildassistentin unter anderem Produktionen von Sebastian Baumgarten, Stephan Kimmig, Andreas Kriegenburg und Dimiter Gottscheff. Parallel dazu verantwortete sie selbst als Kostümbildnerin diverse Theater- und Filmproduktionen. Sie entwarf unter anderem das Kostümbild für zwei Langfilme und für zahlreiche Theater­produktionen am Deutschen Theater Berlin. Ihr Kostümbild für den Spielfilm »eMANNzipation« wurde 2012 beim ›International Filmmakers Festival of World Cinema‹, Kent/England für das beste Kostümbild nominiert. Die Off-Theater-Produktion »Figaros Hochzeit«, für die sie das Kostümbild gestaltete, gewann 2014 den Publikumspreis beim Versionale Regiewettbewerb in Trient.

Seit 2016 ist Linda Tiebel freiberuflich als Kostümbildnerin tätig, weiterhin am Deutschen Theater Berlin, am Theater Bonn, am Düsseldorfer Schauspielhaus und an der Oper Köln.

 

Vergangene Veranstaltungen