Kalender

März

MO DI MI DO FR SA SO
01
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 20:50
Il Trovatore
02 03 04
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:20
Il Trovatore
05 06 07
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:20
Il Trovatore
08
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 19:00
Der Teufel mit den drei goldenen Haaren
09 10
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:30
Der Teufel mit den drei goldenen Haaren
11
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:30
Der Teufel mit den drei goldenen Haaren
12
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:20
Il Trovatore
13 14
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:30
Der Teufel mit den drei goldenen Haaren
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:20
Il Trovatore
15
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 20:30
Turandot
16 17
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:30
Der Teufel mit den drei goldenen Haaren
18
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:20
Il Trovatore
19
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:00
Turandot
20 21
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:20
Il Trovatore
22
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:30
Der Teufel mit den drei goldenen Haaren
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 21:00
Il Viaggio a Reims ossia l'albergo del giglio d'oro Die Reise nach Reims oder Das Hotel zur goldenen Lilie
23 24
StaatenHaus Schädelstatt / 20:00 - 21:00
Das Ensemble präsentiert sich
25
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:30
Der Teufel mit den drei goldenen Haaren
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:20
Il Trovatore
26
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:00
Turandot
27
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 19:00
Der Teufel mit den drei goldenen Haaren
28
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Il Viaggio a Reims ossia l'albergo del giglio d'oro Die Reise nach Reims oder Das Hotel zur goldenen Lilie
29
StaatenHaus Saal 3 / 11:00 - 12:00
R(h)einhören!
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 20:50
Il Trovatore
30 31

Jürgen Nimptsch

Vita

Der 1954 in Wesseling geborene Pädagoge und Schauspieler arbeitete bis 2008 insgesamt 34 Jahre im Schuldienst des Landes Nordrhein-Westfalen, zuletzt 13 Jahre als Schulleiter der Integrierten Gesamtschule Bonn-Beuel, mit der er 2008 als beste weiterführende Schule den »Deutschen Schulpreis« gewann.
In seiner beruflichen Zeit als Pädagoge übernahm Nimptsch ehrenamtlich verschiedene politische Ämter in der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, im DGB und in der Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg.
Vor dem Hintergrund seiner privaten musikalischen Ausbildung (Geige, Gesang) trat Nimptsch gelegentlich als Darsteller in Nebenrollen auf bei den Schlossfestspielen Ettlingen (»Die Nibelungen«, »Das Sparschwein«) und bei den Burgfestspielen Mayen (»Cyrano de Bergerac«). Als Mitglied der Bühnen-Spielgemeinschaft »Cäcilia Wolkenburg«, die alljährlich ihr »Divertissementchen« in Co-Produktion mit der Oper Köln als Gastspiel aufführt, übernahm er in den durchgängig als Parodie angelegten Stücken verschiedene Hauptrollen, darunter »Lysistrata«, »Wotan«, »Edelmann«, »Casanova« und »Mephisto«. Von 2000 bis 2009 war Nimptsch »Baas« (Leiter) der »Cäcilia Wolkenburg«.
Während seiner Zeit als Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn von 2009 bis 2015 unterbrach Nimptsch sein Engagement als Sänger und Schauspieler und präsentierte nur zur jeweiligen Karnevalssession ein eigenes Motto-Lied. Zu seiner Tätigkeit als Oberbürgermeister gehörten unter anderem die Konsolidierung des städtischen Haushalts, Umstrukturierungen in der Kulturpolitik und die Fertigstellung des durch Baustillstand in Schieflage geratenen Konferenzzentrums »WCCB«.
Seit 2016 arbeitet Nimptsch auch als Autor und Regisseur (2017: »Millennium Domum« im Bonner Münster, 2018: »Niemals allein« zum 200. Geburtstag von Friedrich Wilhelm Raiffeisen in Neustadt/Wied). Im Jahr 2017 übernahm Nimptsch wieder die Leitung der »Cäcilia Wolkenburg« und spielte 2019 die Titelrolle in »OFFENBACH«. Im Rahmen des Beethoven-Jahres 2020 ist Nimptsch an verschiedenen Produktionen in Bonn und im Rhein-Sieg-Kreis als Autor und Darsteller beteiligt.

 

Veranstaltungen mit Jürgen Nimptsch

Vergangene Veranstaltungen