Kalender

November

MO DI MI DO FR SA SO
01
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 21:00
Barkouf ou un chien au pouvoir (oder ein Hund an der Macht)
02 03
StaatenHaus Saal 3 / 15:15 - 15:35
Barkouf ou un chien au pouvoir (oder ein Hund an der Macht)
StaatenHaus Saal 2 / 16:00 - 19:00
Barkouf ou un chien au pouvoir (oder ein Hund an der Macht)
04 05 06
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:00
Get-Together
07
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:00
Get-Together
08
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:00
Get-Together
09
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:00
Get-Together
10
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 21:00
Carmen
11 12 13 14
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Carmen
15 16
Schädelstatt im StaatenHaus / 20:00 - 21:00
Das Ensemble präsentiert sich
17
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 21:00
Carmen
18 19 20
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Carmen
21 22 23
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Carmen
24
StaatenHaus Saal 3 / 17:15 - 17:35
Hamlet
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 21:00
Hamlet
25 26 27
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:05
Hamlet
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:30
Hamlet
28
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Carmen
29
StaatenHaus / 16:00 - 17:30
Opernführung im StaatenHaus
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 19:15
Siegfried für Kinder
30
StaatenHaus Saal 3 / 14:00 - 16:00
Advent in der Oper
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:05
Hamlet
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:30
Hamlet

Eleonora Buratto

Vita

Eleonora Buratto wurde in Mantua geboren. Nach ihrem Abschluss am Konservatorium »Lucio Campiani« setzte sie ihr Studium unter der Anleitung von Luciano Pavarotti und später bei Paola Leolini fort. Sie gewann den Internationalen Gesangswettbewerb »Adriano Belli« in Spoleto und debütierte als Musetta in »La Bohème«.
Als eine der interessantesten Stimmen ihrer Generation singt Eleonora Buratto regelmäßig in renommierten Opernhäusern und Konzertsälen wie den Salzburger Festspielen, bei denen sie 2009 unter der Leitung von Riccardo Muti ihr Debüt gab. Buratto arbeitete regelmäßig mit Dirigenten wie Paolo Arrivabeni, Maurizio Benini, Ivor Bolton, Ottavio Dantone, Daniele Gatti, Daniel Harding, Zubin Mehta, Stefano Montanari, Riccardo Muti, Gianandrea Noseda, Marc Piollet, Juraj Valčuha zusammen.
Sie verkörperte Rollen wie Corinna (»Il viaggio a Reims«), Liù (»Turandot«), Micaela (»Carmen«) an der Lyric Opera und in Madrid, Verona und London, Alice (»Falstaff«), Donna Anna (»Don Giovanni«) in Aix-en-Provence und Lyon, Liù in »Turandot« in Verona (Arena), Elettra (»Idomeneo«) in Madrid, »Don Pasquale« an der Metropolitan Opera in New York, »La Bohème« in Barcelona, Amsterdam, Neapel, Dresden und Zürich, »Simon Boccanegra« in Wien, »Mahlers Symphonie Nr. 2« in Florenz, Gräfin (»Le nozze di Figaro«) an der Mailänder Scala in Rom. Mit Giorgio Strehlers Inszenierung an der Wiener Staatsoper ging sie auf Tournee durch Japan und Neapel.
Ihre zukünftigen Vorhaben beinhalten »Luisa Miller« in Barcelona, »Idomeneo« in Palermo, Perm, »Turandot« an der Metropolitan Opera in New York, Verdis »Requiem« in Rom, »La Bohème« in Berlin, Madrid und London, »Così fan tutte« in Tokyo; »Rusalka« in Amsterdam, »Carmen« an der Mailänder Scala.
An der Oper Köln gibt sie in der Saison 2019.20 als Mimì in »La Bohème« ihr Hausdebüt.

 

Veranstaltungen mit Eleonora Buratto