Anja Schlosser

Vita

Die Mezzosopranistin Anja Schlosser studierte Gesang unter Anweisungen von Ingrid Mayr und erweiterte ihre Ausbildung durch die Zusammenarbeit mit Wolfgang Holzmair und Josef Wallnig und besuchte Meisterkurse von Robert Holl, Julie Kaufmann, Lilian Sukis, Barbara Bonney und Angelika Kirschlager. Zwischen 2008 und 2011 war sie Mitglied des Ensembles der Oper Zürich und verkörperte dort Partien wie Olga in »Eugen Onegin«, Fiodor in »Boris Gudonow« und Welgunde und Siegrune in »Der Ring«. Weitere Engagements führten sie nach Sevilla, Bern, Hamburg und Seoul.

In der Spielzeit 2012.13 gehörte sie dem Ensemble des Aalto-Theaters Essen an, wo sie als Suzuki in »Madame Butterfly«, Orlofsky in »Die Fledermaus« und Cherubino in »Die Hochzeit des Figaro«. In den Partien von Wellgunde und Schwertleite sang sie unter dem Dirigat von Philippe Jordan an der Opéra National de Paris in Wagners »Der Ring«. An der Staatsoper Unter den Linden debütierte sie als Mary in »Der Fliegende Holländer«. Sie gastierte weiterhin an der Alten Oper Frankfurt, dem Konzerthaus Berlin und der Liederhalle in Stuttgart und arbeitete mit Dirigenten wie Hansjörg Albrecht, Helmut Rilling, Justus Franz, Dennis Russel Davies und Christoph Poppen. An der Oper Köln wird sie in der Spielzeit 2021.22 in »Die Zauberflöte« zu erleben sein.

 

Vergangene Veranstaltungen