Kalender

Oktober

MO DI MI DO FR SA SO
01
StaatenHaus Schädelstatt / 19:00 - 19:15
THE BIG CRYING / IMPASSE
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 20:40
THE BIG CRYING / IMPASSE
02
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 19:30
Siegfried für Jung und Alt
03
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 19:30
Götterdämmerung für Jung und Alt
04 05
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:00
absence#2-deconstruction of space
06
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:05
absence#2-deconstruction of space
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:00
absence#2-deconstruction of space
07
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 19:25
Götterdämmerung für Jung und Alt
08
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:05
absence#2-deconstruction of space
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:00
absence#2-deconstruction of space
09
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 19:25
Götterdämmerung für Jung und Alt
10
StaatenHaus Saal 3 / 17:15 - 17:35
absence#2-deconstruction of space
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 19:30
absence#2-deconstruction of space
11 12 13
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 19:10
Das Rheingold für Jung und Alt
14 15
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 19:20
Die Walküre für Jung und Alt
16
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 19:15
Siegfried für Jung und Alt
17
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 19:25
Götterdämmerung für Jung und Alt
18 19 20 21 22 23
Kölner Philharmonie / 20:00 - 22:00
Finalkonzert des Deutschen Dirigentenpreises 2021
24
StaatenHaus Saal 3 / 17:15 - 17:40
L'Amour de Loin
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 20:30
L'Amour de Loin
25 26 27
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
L'Amour de Loin
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:20
L'Amour de Loin
28
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 19:10
Das Rheingold für Jung und Alt
29
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
L'Amour de Loin
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:20
L'Amour de Loin
30
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 19:20
Die Walküre für Jung und Alt
31
StaatenHaus Saal 3 / 17:15 - 17:40
L'Amour de Loin
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 20:50
L'Amour de Loin

Stefan Vinke

Vita

Der examinierte Kirchenmusiker, der sein Gesangsstudium an der Kölner Musikhochschule absolvierte, baute sich bereits während seines mehrjährigen Engagements am Nationaltheater Mannheim ein umfangreiches Rollenrepertoire auf und gilt heute als einer der bedeutendsten Vertreter des dramatischen Tenorfachs. So zählt er zu den wenigen Tenören, die das gesamte dramatische Repertoire Richard Wagners singen. Er ist ständiger Gast an nahezu allen großen Opernhäusern, u. a. als Tenor/Bacchus (»Ariadne auf Naxos«) an der Bayerischen Staatsoper München, in Philadelphia, Genève und an der Opéra Bastille Paris. Als Paul (»Die tote Stadt« von E. W. Korngold) war er in Venedig und an der Sydney Opera, als Tristan u. a. in Hongkong und in vielen weiteren Opernzentren zu hören. Die Partie des Siegfried (»Siegfried«, »Götterdämmerung«) führte ihn u. a. nach Lissabon, an die Deutsche Oper Berlin, an das Royal Opera House Covent Garden in London und zu den Salzburger Osterfestspielen unter Sir Simon Rattle. Bei den Bayreuther Festspielen war er als Walther von Stolzing (»Die Meistersinger von Nürnberg«) sowie als Tristan erfolgreich. Eine ständige Verbindung besteht zur Oper Leipzig, wo er u. a. als Lohengrin, Tristan, Rienzi, Stolzing und Don José (»Carmen«) zu hören war. In Peking gastierte er im Herbst 2012 in der Partie des Lohengrin. An der Oper Köln feierte er bislang als Tristan, Siegmund, Siegfried (»Siegfried«, »Götterdämmerung«) und Walther von Stolzing Erfolge. In der Saison 2021.22 stellt er sich an der Oper Köln zudem als Paul in Korngolds »Die tote Stadt« vor.

 

Vergangene Veranstaltungen