Stefan Vinke

Vita

Der examinierte Kirchenmusiker, der sein Gesangsstudium an der Kölner Musikhochschule absolvierte, baute sich bereits während seines mehrjährigen Engagements am Nationaltheater Mannheim ein umfangreiches Rollenrepertoire auf und gilt heute als einer der bedeutendsten Vertreter des dramatischen Tenorfachs. So zählt er zu den wenigen Tenören, die das gesamte dramatische Repertoire Richard Wagners singen.

Er ist ständiger Gast an nahezu allen großen Opernhäusern, u. a. als Tenor/Bacchus (»Ariadne auf Naxos«) an der Bayerischen Staatsoper München, in Philadelphia, Genève und an der Opéra Bastille Paris. Als Paul (»Die tote Stadt« von E. W. Korngold) war er in Venedig und an der Sydney Opera, als Tristan u. a. in Hongkong und in vielen weiteren Opernzentren zu hören. Die Partie des Siegfried (»Siegfried«, »Götterdämmerung«) führte ihn u. a. nach Lissabon, an die Deutsche Oper Berlin, an das Royal Opera House Covent Garden in London und zu den Salzburger Osterfestspielen unter Sir Simon Rattle.

Bei den Bayreuther Festspielen war er als Walther von Stolzing (»Die Meistersinger von Nürnberg«) sowie als Tristan erfolgreich. Eine ständige Verbindung besteht zur Oper Leipzig, wo er u. a. als Lohengrin, Tristan, Rienzi, Stolzing und Don José (»Carmen«) zu hören war. In Peking gastierte er im Herbst 2012 in der Partie des Lohengrin. An der Oper Köln feierte er bislang als Tristan, Siegmund, Siegfried (»Siegfried«, »Götterdämmerung«) und Walther von Stolzing Erfolge.

 

Veranstaltungen mit Stefan Vinke