38. Schultheaterfestival

None
 

SCHULTHEATERFESTIVAL 2020

Bühne frei für die Jugend! Zum 38. Mal findet dieses Jahr kurz vor den Sommerferien das Schultheaterfestival statt. Vom 19. - 21. Juni 2020 präsentieren sich ausgewählte Theatergruppen von Grund- bis Oberstufe auf den Bühnen der Oper und des Schauspiel Köln. Insgesamt werden über 20 Gruppen und Stücke zu erleben sein.

Bewerbungen können ab sofort bei uns eingereicht werden, spätestens bis zum 06. März 2020.

Fragen und Anmerkungen gerne per E-Mail an: david.vogel@buehnen.koeln

Der Bewerbungsbogen zum Download.

 

WEITERE INFORMATIONEN

INFOTREFF

Für alle Fragen, Informationen und zum gemeinsamen Austausch rund um das Schultheaterfestival 2020 veranstalten wir ein Infotreffen für Spielleiterinnen und Spielleiter und Interessierte vorab: Mittwoch, 29.01.2020, 17.30 bis 19.30 Uhr, Carlswerkgelände Rotes Haus, Gebäude 1.27, Schanzenstraße 6-20, 51063 Köln

Optional kann im Anschluss die Vorstellung SCHNEE WEISS von Elfriede Jelinek zum Vorzugspreis besucht werden. Um Anmeldung wird gebeten: david.vogel@buehnen.koeln

SICH BEWERBEN

Für das Festivalwochenende vom 19. bis 21. Juni 2020 überlassen wir Euch unsere Bühnen. Ihr bekommt die Möglichkeit, Eure Produktionen unter professionellen Bedingungen zu präsentieren, andere Vorstellungen zu besuchen und Euch mit weiteren Theatergruppen auszutauschen.

Zeigt uns Eure Ideen, Eure Kunstwerke, Euer Talent! Gefragt sind alle Altersgruppen, Schulformen, Darstellungs- und Spielformen. Auf dem Weg zum Festival unterstützen wir Euch auf Wunsch im Vorfeld bei dramaturgischen oder technischen Herausforderungen.

Damit möglichst viele Schulen aus Köln und Umgebung auftreten können, suchen wir Produktionen mit einer Länge von max. 20 Minuten. Ihr könnt Euch mit einem kurzen Theaterstück bewerben oder besonders gelungene Ausschnitte Eurer Inszenierung zeigen. Professionelle Theaterschaffende besuchen Eure Produktionen, egal ob Probe oder Vorstellung, und wählen die herausragendsten Stücke für das SCHULTHEATERFESTIVAL 2020 aus. Bewerbt Euch bis zum 06.03.2020.

Der Bewerbungsbogen zum Download.

AUSWAHLKRITERIEN

• Die Gruppe kann beim Jurybesuch Auskunft über das Inszenierungskonzept geben.
• Die Aufführung zeigt eigene Spielkonzepte.
• Schauspielerische (Mimik, Gestik, Haltung, Bewegung, Körpersprache, Stimme, Sprache, Gesang, Choreografie etc.) und theatralische Gestaltungsmittel (Kostüme, Requisiten, Kulissen, Licht, Ton, Musik, Raum, Medien etc.) werden wirkungsvoll eingesetzt.
• Die Aufführung kann vor fremdem Publikum bestehen.
• Die Spielerinnen und Spieler haben eine innere Beziehung zum Stück: Sie zeigen Bühnenpräsenz und Rollenidentifikation. Ihr Spiel ist authentisch, glaubwürdig und überzeugend.
• Die Produktion liefert Impulse für andere Schultheatergruppen.

ES GELTEN FOLGENDE EINSCHRÄNKUNGEN:

• Spieldauer im Depot 2 für weiterführende Schulen: Um möglichst vielen Gruppen die Teilnahme zu ermöglichen und einen breiten Austausch aller Teilnehmenden zu erzielen, setzt die Jury eine maximale Spieldauer von 20 Minuten fest. Bitte wählt eine geeignete Szene bzw. einen Ausschnitt aus der Aufführung.
• Spieldauer in der Kinderoper im StaatenHaus für Grundschulen: Auch hier gilt die »Wunschspieldauer« von 20 Minuten, maximal sind bis zu 30 Minuten nach Absprache möglich.
• Die Anzahl der Mitwirkenden und die Bühnengröße müssen auf die angebotenen Spielstätten im Depot 2 (Schauspiel) oder der Kinderoper (StaatenHaus) übertragbar sein.
• Aufführungen, in denen gesungen wird, können nur dann beim SCHULTHEATERFESTIVAL aufgenommen werden, wenn der Gesang nicht ausschließlich aus Vollplayback besteht.
• Die Protagonistinnen und Protagonisten des Stücks dürfen nicht von Lehrerinnen und Lehrern oder Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärtern gespielt werden.
• Die Produktionen der anderen Gruppen, die am gleichen Tag spielen, müssen verpflichtend besucht werden.

DIE JURY

Die Jury setzt sich zusammen aus Mitgliedern der Bühnen Köln und der Theatergemeinde Köln. In den vier Wochen vor den Osterferien wird Euch die Jury in der Schule besuchen und Eure Inszenierungen sichten. Gezeigt werden können das fertige Stück oder gut geprobte Ausschnitte mit einer maximalen Dauer von 20 Minuten. Die Ausschnitte sollten einen Eindruck vermitteln, wie das Stück am Ende aussehen wird. In den Osterferien entscheidet die Jury über die Teilnahme am 38. Kölner SCHULTHEATERFESTIVAL und teilt den Bewerberinnen und Bewerbern nach den Osterferien mit, ob ihr Stück ausgewählt wurde.