Kalender

November

MO DI MI DO FR SA SO
01
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 21:00
Barkouf ou un chien au pouvoir (oder ein Hund an der Macht)
02 03
StaatenHaus Saal 3 / 15:15 - 15:35
Barkouf ou un chien au pouvoir (oder ein Hund an der Macht)
StaatenHaus Saal 2 / 16:00 - 19:00
Barkouf ou un chien au pouvoir (oder ein Hund an der Macht)
04 05 06
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:00
Get-Together
07
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:00
Get-Together
08
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:00
Get-Together
09
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:00
Get-Together
10
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 21:00
Carmen
11 12 13 14
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Carmen
15 16
Schädelstatt im StaatenHaus / 20:00 - 21:00
Das Ensemble präsentiert sich
17
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 21:00
Carmen
18 19 20
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Carmen
21 22 23
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Carmen
24
StaatenHaus Saal 3 / 17:15 - 17:35
Hamlet
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 21:00
Hamlet
25 26 27
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:05
Hamlet
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:30
Hamlet
28
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Carmen
29
StaatenHaus / 16:00 - 17:30
Opernführung im StaatenHaus
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 19:15
Siegfried für Kinder
30
StaatenHaus Saal 3 / 14:00 - 16:00
Advent in der Oper
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:05
Hamlet
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:30
Hamlet
Expand image

Jacques Offenbach

Hoffmanns Erzählungen für Kinder

in einer Fassung
von Kai Anne Schuhmacher, Rainer Mühlbach und Ralf Soiron
für Kinder ab 8 Jahren
Dauer ca. 70 Minuten
Oper von Jacques Offenbach (1819 - 1880)

Di /
Apr 17
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 – 12:40 / Vorstellung / € 12,5,-/7

Inhalt

Ernst Theodor Amadeus Hoffmann war einer der bemerkenswertesten Geschichtenerzähler Deutschlands. In »Hoffmanns Erzählungen«, der Oper von Jacques Offenbach, geht es um diesen Dichter, der nicht nur ein toller Erfinder von Figuren und ein großer Künstler, sondern auch ein großer Träumer war. In seiner Welt verschwimmen Alpträume und Wirklichkeit, Figuren aus dem realen Leben begegnen ihm in verfremdeter Gestalt wieder im Schlaf. Wie jeder große Künstler kann auch er die Abenteuer seiner Fantasiewelt nur in Begleitung seiner Muse bestehen, die ihm auf seiner Reise zwischen Schein und Sein zur Seite steht.

Inszenierung

»Hoffmanns Erzählungen« ist eine Kurzfassung der gleichnamigen großen Oper von Jacques Offenbach, hier für die ganze Familie aufbereitet. Diese kompakte Version vereint die größten Hits der Oper mit einem bunten, aber oft auch schauerlichen Bühnengeschehen. Ein Stück, bei dem das Gruseln garantiert ist!

Besetzung

Musikalische Leitung Rainer Mühlbach / Inszenierung & Puppenbau Kai Anne Schuhmacher / Bühne Julius Theodor Semmelmann / Kostüme Valerie Hirschmann / Licht Philipp Wiechert / Dramaturgie Tanja Fasching /

Hoffmann
Die Muse der Dichtung
Das Phantom
Olympia / Muse des Tanzes / Gesichtsloser
Antonia / Muse des Tanzes
Die Zauberin / Wissenschaftler
Frantz / Cochenille / Muse der Musik / Gesichtsloser
Spalanzani / Crespel / Muse der Malerei/ Gesichtsloser
Muse des Theaters / Wissenschaftler / Gesichtsloser