Kalender

November

MO DI MI DO FR SA SO
01
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 21:00
Barkouf ou un chien au pouvoir (oder ein Hund an der Macht)
02 03
StaatenHaus Saal 3 / 15:15 - 15:35
Barkouf ou un chien au pouvoir (oder ein Hund an der Macht)
StaatenHaus Saal 2 / 16:00 - 19:00
Barkouf ou un chien au pouvoir (oder ein Hund an der Macht)
04 05 06
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:00
Get-Together
07
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:00
Get-Together
08
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:00
Get-Together
09
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:00
Get-Together
10
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 21:00
Carmen
11 12 13 14
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Carmen
15 16
Schädelstatt im StaatenHaus / 20:00 - 21:00
Das Ensemble präsentiert sich
17
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 21:00
Carmen
18 19 20
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Carmen
21 22 23
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Carmen
24
StaatenHaus Saal 3 / 17:15 - 17:35
Hamlet
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 21:00
Hamlet
25 26 27
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:05
Hamlet
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:30
Hamlet
28
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Carmen
29
StaatenHaus / 16:00 - 17:30
Opernführung im StaatenHaus
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 19:15
Siegfried für Kinder
30
StaatenHaus Saal 3 / 14:00 - 16:00
Advent in der Oper
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:05
Hamlet
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:30
Hamlet

Finalkonzert des Deutschen Dirigentenpreises 2019

Fr /
Okt 19
Kölner Philharmonie / 20:00 – 22:00 / Vorstellung / 8 € - 44 €

Inhalt

Der Deutsche Dirigentenpreis findet im Oktober 2019 zum zweiten Mal in Köln statt. Der Deutsche Dirigentenpreis ist ein vom Deutscher Musikrat in Partnerschaft mit der Kölner Philharmonie, der Oper Köln, dem Gürzenich-Orchester Köln und dem WDR Sinfonieorchester ausgetragener internationaler Wettbewerb für junge Dirigentinnen und Dirigenten.

12 junge Talente, die das Bewerbungs- und Auswahlverfahren erfolgreich durchlaufen haben, präsentieren sich in Köln mit gleich zwei Spitzenorchestern – dem WDR Sinfonieorchester und dem Gürzenich-Orchester Köln – sowie mit Sängerinnen und Sängern der Oper Köln. Dabei stellen die KandidatInnen ihr Können in den Gattungen Oper und Konzert unter Beweis. Die Jury des Deutschen Dirigentenpreises setzt sich aus Persönlichkeiten des internationalen Musiklebens zusammen. Lothar Zagrosek übernimmt den Vorsitz, weitere Jurymitglieder sind Louwrens Langevoort, Intendant der Kölner Philharmonie und Geschäftsführer der KölnMusik GmbH, Dr. Birgit Meyer, Intendantin der Oper Köln, Siegwald Bütow, Manager und Produzent des WDR Sinfonieorchesters, Prof. Dr. Stephan Mösch, Professor an der Hochschule für Musik in Karlsruhe, Prof. Lioba Braun, Professorin an der Hochschule für Musik und Tanz Köln sowie eine weitere Persönlichkeit des internationalen Musiklebens.

Neben der Auslobung von Preisgeldern bis zu einer Höhe von 35.000,– € werden Konzertengagements und Assistenzen bei deutschen Orchestern und Opernhäusern an die PreisträgerInnen vergeben. Der Deutsche Dirigentenpreis 2019 wird gefördert durch die Stadt Köln und die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Besetzung