© Paul Leclaire
© Paul Leclaire
© Paul Leclaire
© Paul Leclaire
© Paul Leclaire
© Paul Leclaire
© Paul Leclaire
© Paul Leclaire
© Paul Leclaire
© Paul Leclaire
© Paul Leclaire

Wolfgang Amadeus Mozart

Die Zauberflöte

Eine deutsche Oper in zwei Aufzügen
Libretto von Emanuel Schikaneder
Musik von Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791)
Szenische Einrichtung nach einer Konzeption von Michael Hampe
in deutscher Sprache

Mi /
Jun 22
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 – 22:40 / Vorstellung / 12 € - 69 €

Inhalt

Mit „Nessun dorma …“, den ersten Worten der wohl berühmtesten Tenorarie Puccinis, greift Prinz Calaf den gleichlautenden kaiserlichen Erlass auf: Bei Todesstrafe sind die Bewohner Pekings dazu angehalten, unter Verzicht auf Schlaf seinen Namen herauszufinden. Der Tatarenprinz hat vermocht, was keinem zuvor gelang: Er hat die drei Rätsel gelöst, die Prinzessin Turandot jedem ihrer Bewerber zu stellen pflegt. Damit hat er nicht nur unerwarteterweise seinen Kopf gerettet, sondern auch das Recht erworben, die Prinzessin zu heiraten. Da sich diese, entgegen der Abmachung, dazu nicht bereitfindet, hat der Prinz ihr – freiwillig, unter erneutem Einsatz seines Lebens – das Ultimatum gestellt, innerhalb einer Nacht seinen Namen herauszufinden ...

Mit allem hatte Prinzessin Turandot gerechnet, nicht jedoch damit, sich einmal tatsächlich einem Mann hingeben zu müssen. Unter Verweis auf eine sagenhafte Prinzessin, die sich vor Urzeiten nach einer Vergewaltigung das Leben genommen hat, hat sie sich jeglicher Annäherung der Männer bisher erfolgreich entzogen und sich aller Bewerber durch das tödliche Rätselraten entledigt. Nun –
zu Beginn der zweiten Hälfte dieser Oper – besteht ihre einzige Chance, unberührt zu bleiben, darin, den Namen des Prinzen in Erfahrung zu bringen.

Es sollte Puccinis letzte Oper werden, und in keinem seiner Werke stellt sich die Annäherung des zentralen Liebespaares gefahrvoller und rätselhafter dar als hier. Fragile emotionale Zustände kontrastieren in seiner exotischen, ostasiatisches Flair entfaltenden „Turandot“ mit größtmöglicher Kraft- und Prachtentfaltung: Was die Anforderungen betrifft, die dieses Werk stellt – den großen Orchesterapparat, die gewaltigen Massenszenen, die exorbitant hochdramatische Titelpartie
betreffend – hat Puccini sich hier so weit vorgewagt wie noch nie.

Die vielbeachtete Regisseurin Lydia Steier inszenierte bereits zweimal erfolgreich an der Oper Köln: Neben „Turandot“ in der Spielzeit 2018.19 führte sie auch bei „Carmen“ in der Spielzeit 2019.20 Regie.

»Die Strahlen der Sonne vertreiben die Nacht«

Besetzung

Musikalische Leitung Rainer Mühlbach / szenische Einrichtung Michael Hampe / Bühne & Kostüme Germán Droghetti † / Adaption Bühne & Kostüm Darko Petrovic / Video Thomas Reimer / Licht Andreas Grüter / Chorleitung Rustam Samedov / Dramaturgie Tanja Fasching /

Weitere Termine

  • Eine deutsche Oper in zwei Aufzügen
    Libretto von Emanuel Schikaneder
    Musik von Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791)
    Szenische Einrichtung nach einer Konzeption von Michael Hampe
    in deutscher Sprache

    • Musikalische Leitung Jordan de Souza
    • Pamina Kathrin Zukowski
    • Tamino Dmitry Ivanchey
    • Die Königin der Nacht Gloria Rehm
    • 2. Dame Regina Richter
    • 3. Dame Judith Thielsen
    • Papageno Wolfgang Stefan Schwaiger
    • Papagena Maike Raschke
    • Sprecher & 1. Priester Matthias Hoffmann
    • Monostatos John Heuzenroeder
    • 2. Priester Martin Koch
    • 1. Geharnischter Armando Elizondo
    • 2. Geharnischter Sung Jun Cho
    • Drei Knaben Solist des Knabenchores der Chorakademie Dortmund
    • Chor Chor der Oper Köln
    • Orchester Gürzenich-Orchester Köln
    • Statisterie Statisterie der Oper Köln
    Vorverkauf ab 05.12.2022 10:00 Ticket kaufen
    More details
  • Eine deutsche Oper in zwei Aufzügen
    Libretto von Emanuel Schikaneder
    Musik von Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791)
    Szenische Einrichtung nach einer Konzeption von Michael Hampe
    in deutscher Sprache

    • Musikalische Leitung Jordan de Souza
    • Pamina Kathrin Zukowski
    • Tamino Dmitry Ivanchey
    • Die Königin der Nacht Gloria Rehm
    • 2. Dame Regina Richter
    • 3. Dame Judith Thielsen
    • Papageno Wolfgang Stefan Schwaiger
    • Papagena Maike Raschke
    • Sarastro Lucas Singer
    • Sprecher & 1. Priester Matthias Hoffmann
    • Monostatos John Heuzenroeder
    • 2. Priester Martin Koch
    • 1. Geharnischter Armando Elizondo
    • 2. Geharnischter Sung Jun Cho
    • Drei Knaben Solist des Knabenchores der Chorakademie Dortmund
    • Chor Chor der Oper Köln
    • Orchester Gürzenich-Orchester Köln
    • Statisterie Statisterie der Oper Köln
    Vorverkauf ab 05.12.2022 10:00 Ticket kaufen
    More details
  • Eine deutsche Oper in zwei Aufzügen
    Libretto von Emanuel Schikaneder
    Musik von Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791)
    Szenische Einrichtung nach einer Konzeption von Michael Hampe
    in deutscher Sprache

    • Musikalische Leitung Jordan de Souza
    • Pamina Kathrin Zukowski
    • Tamino Dmitry Ivanchey
    • Die Königin der Nacht Gloria Rehm
    • 2. Dame Regina Richter
    • 3. Dame Judith Thielsen
    • Papageno Wolfgang Stefan Schwaiger
    • Papagena Maike Raschke
    • Sprecher & 1. Priester Matthias Hoffmann
    • Monostatos John Heuzenroeder
    • 2. Priester Martin Koch
    • 1. Geharnischter Armando Elizondo
    • 2. Geharnischter Sung Jun Cho
    • Drei Knaben Solist des Knabenchores der Chorakademie Dortmund
    • Chor Chor der Oper Köln
    • Orchester Gürzenich-Orchester Köln
    • Statisterie Statisterie der Oper Köln
    Vorverkauf ab 05.12.2022 10:00 Ticket kaufen
    More details
  • Eine deutsche Oper in zwei Aufzügen
    Libretto von Emanuel Schikaneder
    Musik von Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791)
    Szenische Einrichtung nach einer Konzeption von Michael Hampe
    in deutscher Sprache

    • Musikalische Leitung Jordan de Souza
    • Pamina Kathrin Zukowski
    • Tamino Dmitry Ivanchey
    • 2. Dame Regina Richter
    • 3. Dame Judith Thielsen
    • Papageno Wolfgang Stefan Schwaiger
    • Papagena Maike Raschke
    • Sprecher & 1. Priester Matthias Hoffmann
    • Monostatos John Heuzenroeder
    • 2. Priester Martin Koch
    • 1. Geharnischter Armando Elizondo
    • 2. Geharnischter Sung Jun Cho
    • Drei Knaben Solist des Knabenchores der Chorakademie Dortmund
    • Chor Chor der Oper Köln
    • Orchester Gürzenich-Orchester Köln
    • Statisterie Statisterie der Oper Köln
    Vorverkauf ab 05.12.2022 10:00 Ticket kaufen
    More details
  • Eine deutsche Oper in zwei Aufzügen
    Libretto von Emanuel Schikaneder
    Musik von Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791)
    Szenische Einrichtung nach einer Konzeption von Michael Hampe
    in deutscher Sprache

    • Musikalische Leitung Jordan de Souza
    • Pamina Kathrin Zukowski
    • Tamino Dmitry Ivanchey
    • Die Königin der Nacht Giulia Montanari
    • 2. Dame Regina Richter
    • 3. Dame Judith Thielsen
    • Papageno Wolfgang Stefan Schwaiger
    • Papagena Maike Raschke
    • Sprecher & 1. Priester Matthias Hoffmann
    • Monostatos John Heuzenroeder
    • 2. Priester Martin Koch
    • 1. Geharnischter Armando Elizondo
    • 2. Geharnischter Sung Jun Cho
    • Drei Knaben Solist des Knabenchores der Chorakademie Dortmund
    • Chor Chor der Oper Köln
    • Orchester Gürzenich-Orchester Köln
    • Statisterie Statisterie der Oper Köln
    Vorverkauf ab 05.12.2022 10:00 Ticket kaufen
    More details
  • Eine deutsche Oper in zwei Aufzügen
    Libretto von Emanuel Schikaneder
    Musik von Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791)
    Szenische Einrichtung nach einer Konzeption von Michael Hampe
    in deutscher Sprache

    • Musikalische Leitung Jordan de Souza
    • Pamina Kathrin Zukowski
    • Tamino Dmitry Ivanchey
    • Die Königin der Nacht Giulia Montanari
    • 2. Dame Regina Richter
    • 3. Dame Judith Thielsen
    • Papageno Wolfgang Stefan Schwaiger
    • Papagena Maike Raschke
    • Sprecher & 1. Priester Matthias Hoffmann
    • Monostatos John Heuzenroeder
    • 2. Priester Martin Koch
    • 1. Geharnischter Armando Elizondo
    • 2. Geharnischter Sung Jun Cho
    • Drei Knaben Solist des Knabenchores der Chorakademie Dortmund
    • Chor Chor der Oper Köln
    • Orchester Gürzenich-Orchester Köln
    • Statisterie Statisterie der Oper Köln
    Vorverkauf ab 05.12.2022 10:00 Ticket kaufen
    More details
  • Eine deutsche Oper in zwei Aufzügen
    Libretto von Emanuel Schikaneder
    Musik von Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791)
    Szenische Einrichtung nach einer Konzeption von Michael Hampe
    in deutscher Sprache

    • Musikalische Leitung Jordan de Souza
    • Pamina Kathrin Zukowski
    • Tamino Dmitry Ivanchey
    • Die Königin der Nacht Giulia Montanari
    • 2. Dame Regina Richter
    • 3. Dame Judith Thielsen
    • Papageno Wolfgang Stefan Schwaiger
    • Papagena Maike Raschke
    • Sprecher & 1. Priester Matthias Hoffmann
    • Monostatos John Heuzenroeder
    • 2. Priester Martin Koch
    • 1. Geharnischter Armando Elizondo
    • 2. Geharnischter Sung Jun Cho
    • Drei Knaben Solist des Knabenchores der Chorakademie Dortmund
    • Chor Chor der Oper Köln
    • Orchester Gürzenich-Orchester Köln
    • Statisterie Statisterie der Oper Köln
    Vorverkauf ab 05.12.2022 10:00 Ticket kaufen
    More details