Kalender
MO DI MI DO FR SA SO
01
02 03 04 05
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 21:45
Béatrice et Bénédict
06
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Carmen
07
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Carmen
08
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 20:15
Béatrice et Bénédict
09 10 11
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 21:45
Béatrice et Bénédict
12
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Carmen
13
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 21:45
Béatrice et Bénédict
14 15
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 20:15
Béatrice et Bénédict
16
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Carmen
17 18
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Carmen
19 20
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Carmen
21 22
StaatenHaus Saal 1 / 11:00 - 14:00
GALA ZUM THEMA ALZHEIMER / DEMENZ UND SEELISCHE GESUNDHEIT
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 21:00
Carmen
23 24 25 26
StaatenHaus Saal 1 / 11:00 - 14:00
Carmen
27 28
StaatenHaus Schädelstatt / 15:00 - 15:30
Marla, die Maifliege
29
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:35
Pünktchen und Anton
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 21:00
Carmen
30
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:35
Pünktchen und Anton
Gastspiel Oper / 15:30 - 16:00
Marla, die Maifliege
31
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:35
Pünktchen und Anton

Richard Wagner

Die Walküre für Jung und Alt

in einer Fassung von Brigitta Gillessen und Rainer Mühlbach
Arrangement von Stefan Behrisch
für Kinder ab 8 Jahren
Dauer ca. 70 Minuten
Text und Musik von Richard Wagner (1813 - 1883)

Fr /
Okt 21
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 – 19:20 / Vorstellung / 20.- € / 12,50 € / erm. 7,- €

Inhalt

Seit vielen Jahren steckt rätselhafterweise ein Schwert in einem Baumstamm in der Hütte des Ehepaars Sieglinde und Hunding. Für wen ist es bestimmt? Und welchen verborgenen Zauber bewahrt dieses Schwert?

In »Die Walküre« mischen sich die Schicksale der Götter und der Menschen. Gottvater Wotan und seine Gemahlin Fricka kommen auf die Erde herab und nehmen Einfluss auf das Leben der Sterblichen: So findet Sieglinde ihren verloren geglaubten Zwillingsbruder Siegmund wieder, muss Siegmund gegen Hunding kämpfen und auch noch einer übermenschlichen Gefahr ins Auge sehen.

Unerwartet bekommen Siegmund und Sieglinde Hilfe von der mutigen Walküre Brünnhilde, Tochter des Gottes Wotan. Brünnhilde und ihre Schwestern streichen auf Befehl ihres Vaters und sichern so die Herrschaft der Götter. Doch als sich Brünnhilde der Anweisung Wotans widersetzt, kommt es zu einem furchtbaren Streit zwischen Vater und Tochter, und Brünnhilde muss ihre außergewöhnlichen Kräfte abgeben und von nun an als gewöhnlicher Mensch in einem Ring aus Feuer schlafend warten… und nur ein Held, der freier als die Götter ist, kann dieses Feuer durchschreiten.

»HOJOTOHO! HOJOTOHO! HEIA HA! HEIA HA!«

Besetzung

Musikalische Leitung Rainer Mühlbach / Inszenierung Brigitta Gillessen / Bühne & Kostüme Christof Cremer / Licht Nicol Hungsberg / Kampfchoreographie Thomas Ziesch / Dramaturgie Tanja Fasching /