Kalender

Februar

MO DI MI DO FR SA SO
01
Online / 00:01 - 23:59
CORONA COLONIA
02
Online / 00:01 - 23:59
CORONA COLONIA
03
Online / 00:01 - 23:59
CORONA COLONIA
04
Online / 00:01 - 23:59
CORONA COLONIA
05
Online / 00:01 - 23:59
CORONA COLONIA
06
Online / 00:01 - 23:59
CORONA COLONIA
07
Online / 00:01 - 23:59
CORONA COLONIA
08
Online / 00:01 - 23:59
CORONA COLONIA
09
Online / 00:01 - 23:59
CORONA COLONIA
10
Online / 00:01 - 23:59
CORONA COLONIA
Online / 16:00 - 23:59
Pünktchen und Anton
11
Online / 00:01 - 23:59
Pünktchen und Anton
Online / 00:01 - 23:59
CORONA COLONIA
12
Online / 00:01 - 23:59
Pünktchen und Anton
Online / 00:01 - 23:59
CORONA COLONIA
13
Online / 00:01 - 23:59
Pünktchen und Anton
14
Online / 00:01 - 23:59
Pünktchen und Anton
15
Online / 00:01 - 23:59
Pünktchen und Anton
16
Online / 00:01 - 23:59
Pünktchen und Anton
17
Online / 00:01 - 23:59
Pünktchen und Anton
18
Online / 00:01 - 23:59
Pünktchen und Anton
19
Online / 00:01 - 23:59
Pünktchen und Anton
20
Online / 00:01 - 23:59
Pünktchen und Anton
21
Online / 00:01 - 23:59
Pünktchen und Anton
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 21:00
Der Sturm
22
Online / 00:01 - 23:59
Pünktchen und Anton
23
Online / 00:01 - 23:59
Pünktchen und Anton
24
Online / 00:01 - 23:59
Pünktchen und Anton
25
Online / 00:01 - 23:59
Pünktchen und Anton
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 22:30
Der Sturm
26
Online / 00:01 - 23:59
Pünktchen und Anton
27
Online / 00:01 - 23:59
Pünktchen und Anton
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 22:30
Der Sturm
28
Online / 00:01 - 23:59
Pünktchen und Anton
Expand image

Oper Köln und Cäcilia Wolkenburg stonn zesamme und machen es möglich

CORONA COLONIA

Divertissementchen 2021

Fr /
Jan 21
Online / 00:01 – 23:59 / Vorstellung
Streamingticket

Inhalt

Die heilige Corona ist nicht gut auf Köln zu sprechen: Mehrfach hatte sie auf Anerkennung aus Colonia gehofft und dann mitansehen müssen, dass 966 ihre Reliquien in den Aachener Dom gebracht wurden und nicht in den Dom zu Köln. Dort hatten schon drei heilige Könige Platz genommen und deren drei Kronen waren in das Stadtwappen aufgenommen worden, während die eigentliche Namensgeberin der Krone (»Corona«) unbeachtet geblieben war. Als dann im Mai 2020 der ehemalige Pressesprecher des Erzbistums Köln der heiligen Corona den Status einer weltweit bedeutenden »Pandemieheiligen« absprach, obwohl sie an vielen Orten als solche verehrt wird, beschließt Corona, sich an Köln zu rächen und insbesondere die Kölner Männer zu verführen. Sie liefert ihnen Corona-Freibier in großen Mengen. Wegen der stadtweit massenhaft messbaren Alkoholfahnen werden alsbald Abstandsregeln eingeführt. Als sie auch noch kostenlose Corona-Zigarren in riesigen Mengen verteilt und damit Geist und Umwelt vernebelt, wird das Tragen eines Mund-Nasenschutzes angeordnet. Schließlich verspricht sie den eitlen Kölnern noch Corona-Ehrenkränze und ewigen Ruhm, wenn sie sich in einem neuen TV-Wettbewerb »Best Man best Woman« (BMBW) besonders schön als Frau verkleiden. Da schaltet sich Mutter Colonia ein. Sie und die Kölner Frauen haben längst bemerkt, dass die Aufführung des nächsten Divertissementchens auf dem Spiel steht, was niemals der Fall sein darf. Wer bei der Auseinandersetzung zwischen Colonia und Corona wohl gewinnen wird?


Nach den beiden Divertissementchen zu den runden Geburtstagen der großen Komponisten des Rheinlandes, Jacques Offenbach (2019) und Ludwig van Beethoven (2020), widmet die Bühnenspielgemeinschaft »Cäcilia Wolkenburg« ihr Divertissementchen 2021 der Heiligen Corona. Unter den pandemiebedingten Gegebenheiten wird es ein Divertissementchen der besonderen Art. Reale Spielszenen und Visionen wechseln in schneller Folge. Um die Handlung des auf 90 Minuten Spielzeit ohne Pause angelegten Stückes zu kommentieren, zu werten und den Spielverlauf voranzubringen, werden im Handlungsverlauf zahlreiche Nachrichten-Sondermeldungen in Videos eingespielt. Alle Rollen im Stück sind doppelt besetzt. Zwei Teams werden sich in der Aufführungsreihe abwechseln.


Erstmals kommt der Kölner Männer-Gesang-Verein (KMGV) mit seiner Spielgemeinschaft »Cäcilia Wolkenburg« vollständig unter den Schutz der Oper Köln, die in diesem Jahr nicht nur Partner, sondern Produzent des „Zillche“ ist.

»Met Aachsamkeit un Fantasie sin mer bal widder op der Hüh.«

Besetzung

Regie & Libretto Lajos Wenzel / Musikalische Arrangements Thomas Guthoff / Musikalische Leitung Christopher Brauckmann, Steffen Müller-Gabriel, Bernhard Steiner / Liedtexte Johannes Fromm, Manfred Schreier / Choreografie Katrin Bachmann, Jens Hermes-Cédileau / Bühne Wolfgang Fey, Tom Grasshof / Kostüme Judith Peter / Licht Andreas Grüter / Ton Thomas Wegner / Video Michael Schwertel / technische Gesamtleitung Volker Rhein / künstlerische Gesamtleitung Jürgen Nimptsch /