Kalender

September

MO DI MI DO FR SA SO
01 02 03 04
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Die tote Stadt
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Die tote Stadt
05
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 20:55
Flut - Emanuele Soavi
06 07
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Die tote Stadt
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Die tote Stadt
08 09 10
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:25
Flut - Emanuele Soavi
11 12
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 20:55
Flut - Emanuele Soavi
13 14 15 16 17
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Die tote Stadt
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Die tote Stadt
18
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 22:00
Schnittstellen [II]
19
StaatenHaus Saal 3 / 17:15 - 17:40
Die tote Stadt
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 21:00
Die tote Stadt
20 21
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 22:00
Schnittstellen [II]
22
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Die tote Stadt
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Die tote Stadt
23
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 22:00
Schnittstellen [II]
24 25
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Die tote Stadt
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Die tote Stadt
26
StaatenHaus Saal 2 / 11:30 - 13:00
Das Rheingold für Jung und Alt
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 19:30
Die Walküre für Jung und Alt
27 28
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 22:00
Schnittstellen [II]
29 30
StaatenHaus Schädelstatt / 18:45 - 19:10
THE BIG CRYING / IMPASSE
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 20:40
THE BIG CRYING / IMPASSE

Partner

Die Oper Köln als eines der bedeutendsten internationalen Opernhäuser steht für die Verschmelzung von Tradition und Zeitgeist. Besondere Projekte, Förderung von jungen Talenten und die Entdeckung neuer Themenlandschaften liegen uns besonders am Herzen. Um dies realisieren zu können, benötigen wir die Unterstützung unserer Freunde und Förderer, die wir Ihnen an dieser Stelle vorstellen möchten.

Freunde und Förderer

  • Freunde der Kölner Oper e. V.

  • Kuratorium der Oper Köln

  • Theatergemeinde Köln

  • Freie Volksbühne Köln e.V.

  • Stiftung Dr. Zieseniss-Krambo

Kulturpartner

Unter dem Motto »Partnerschaft für mehr Kultur« arbeitet WDR 3 mit ausgewählten Theatern, Konzerthäusern, Museen und Kulturorganisationen in Nordrhein-Westfalen eng zusammen, so auch mit der Oper Köln.
http://www.wdr3.de

Rhapsody in School

Mehr als 400 Weltklasse-KünstlerInnen identifizieren sich seit der Gründung des Projekts durch den Pianisten Lars Vogt im Jahr 2005 mit der Idee, Kinder und Jugendliche mit klassischer Musik in Berührung zu bringen, und setzen sie klingend um – hautnah, authentisch und in allen Schularten und Altersstufen.
Sie kommen mit ihrem Instrument – von der Harfe bis zur Tuba, von der Flöte übers Cello bis zum Schlagzeug – für ein bis zwei Schulstunden in die Schulen, stellen ihr Instrument vor, erzählen aus ihrem Musiker-Leben und spielen kurze Stücke aus ihrem Repertoire.
Das deutschlandweit einzigartige Projekt wurde 2014 mit dem ECHO Klassik für Nachwuchsförderung ausgezeichnet und kooperiert auch international mit hochrangigen Orchestern, Opernhäusern, Theatern, Kulturorganisationen und Festivals.

Rhapsody goes Opera
Vor einiger Zeit wurde ›Rhapsody in School‹ um ›Rhapsody goes Opera‹ erweitert: OpernsängerInnen besuchen Schulklassen und begeistern mit ihrer Stimme und ihrem Gesang. Ensemblemitglieder der Oper Köln sowie Mitglieder des Internationalen Opernstudios der Oper Köln unter der Leitung von Rainer Mühlbach waren bereits in den vergangenen Spielzeiten in verschiedenen Schulen in und um Köln zu Gast – diese Zusammenarbeit wird auch in der diesjährigen Saison fortgesetzt.

 

Informationen unter

www.rhapsody-in-school.de
Sabine von Imhoff
Projektleitung »Rhapsody in School«
svi@rhapsody-in-school.de

Terminkoordination
Oper Köln
Künstlerisches Betriebsbüro
Judith Becker
judith.becker@oper.koeln