Kalender

März

MO DI MI DO FR SA SO
01
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:40
Cäcilia Wolkenburg »Offenbach«
02
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 21:45
Karneval noch einmal klassisch
03
StaatenHaus Saal 1 / 16:00 - 19:10
Cäcilia Wolkenburg »Offenbach«
04 05
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:40
Cäcilia Wolkenburg »Offenbach«
06 07 08 09 10
StaatenHaus Saal 3 / 17:15 - 18:00
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 21:20
Rusalka
11 12 13
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
14 15 16
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
17
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 20:40
Fidelio
18 19 20 21
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
22
StaatenHaus / 16:00 - 17:30
Opernführung im StaatenHaus
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
23
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
24
StaatenHaus Saal 3 / 15:15 - 15:35
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 16:00 - 19:20
Rusalka
25 26 27
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
28
StaatenHaus Saal 1 / 17:00 - 18:20
Johannes Martin Kränzle im Gespräch
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
29
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
30
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
31
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 21:00
La scuola de' gelosi

Yitian Luan

Vita

Die chinesische Sopranistin erhielt schon früh ihren ersten Klavier­unterricht und wurde zunächst als Klavierpädagogin an der Pädagogischen Universität Shenyang ausgebildet. Ab 2003 studierte sie Gesang in Deutschland, zunächst an der Hochschule für Musik Detmold, dann an der Hochschule für Musik Köln. Mehrfach trat sie als Preisträgerin renommierter internationaler Wettbewerbe hervor. In der Jahresumfrage der Zeitschrift Opernwelt wurde sie 2012 außerdem als beste Nachwuchssängerin nominiert. An der Volksoper Wien debütierte sie 2013 als Lauretta in Puccinis »Gianni Schicchi«, und bei den Sommerfestspielen der Opera på Skäret in Schweden war sie erfolgreich in der Titelpartie von Donizettis »Lucia di Lammermoor« zu hören. In einer konzertanten Aufführung der Dresdner Philharmonie sang sie die Primadonna in Donizettis »Viva la Mamma«. Am National Centre for the Performing Arts Peking (NCPA) trat sie als Liù in »Turandot«, als Rosalinde in »Die Fledermaus« sowie als Oscar in »Un ballo in maschera« auf.
Im Konzertbereich war sie bislang u. a. in der Berliner Philharmonie,
der Shanghaier Philharmonie, der Busaner Philharmonie, dem Kulturpalast Dresden und am Konzerthaus des National Centre for the Performing Arts Peking zu Gast. Von 2013 bis 2017 war sie Ensemblemitglied am Saarländischen Staatstheater Saarbrücken, wo sie u. a. als Donna Anna in »Don Giovanni«, in den vier Frauenpartien der Offenbach-Oper »Les contes d‘Hoffmann«, in der Titelpartie von »Lucia di Lammermoor«, als Rosalinde in »Die Fledermaus«, Prinzessin in Nino Rotas »Aladdin und die Wunderlampe« sowie als Miss Jessel in Brittens »The Turn of the Screw« zu erleben war und ist. Außerdem sang sie Partien wie Violetta in »La Traviata«, Konstanze in »Die Entführung aus dem Serail«, Donna Anna in »Don Giovanni« und Mimì in »La Bohème« bei den Eutiner Festspielen, am Stadttheater Bremerhaven, am Landestheater Niederbayern und am Landestheater Detmold. Bei den Bregenzer Festspielen ist sie seit mehreren Jahren als Liù in Puccinis »Turandot« erfolgreich.
An der Oper Köln, wo sie bereits als Gilda in Verdis »Rigoletto« und als 1. Dame in »Die Zauberflöte« zu hören war, stellt sie sich nun erstmals als Liù in »Turandot« vor.

 

Vergangene Veranstaltungen