Kalender

November

MO DI MI DO FR SA SO
01
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 21:00
Barkouf ou un chien au pouvoir (oder ein Hund an der Macht)
02 03
StaatenHaus Saal 3 / 15:15 - 15:35
Barkouf ou un chien au pouvoir (oder ein Hund an der Macht)
StaatenHaus Saal 2 / 16:00 - 19:00
Barkouf ou un chien au pouvoir (oder ein Hund an der Macht)
04 05 06
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:00
Get-Together
07
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:00
Get-Together
08
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:00
Get-Together
09
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:00
Get-Together
10
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 21:00
Carmen
11 12 13 14
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Carmen
15 16
Schädelstatt im StaatenHaus / 20:00 - 21:00
Das Ensemble präsentiert sich
17
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 21:00
Carmen
18 19 20
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Carmen
21 22 23
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Carmen
24
StaatenHaus Saal 3 / 17:15 - 17:35
Hamlet
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 21:00
Hamlet
25 26 27
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:05
Hamlet
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:30
Hamlet
28
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Carmen
29
StaatenHaus / 16:00 - 17:30
Opernführung im StaatenHaus
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 19:15
Siegfried für Kinder
30
StaatenHaus Saal 3 / 14:00 - 16:00
Advent in der Oper
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:05
Hamlet
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:30
Hamlet

Yeliz Pazar

Vita

Yeliz Pazar ist freischaffende Tänzerin, Choreographin und pädagogische Lehrkraft; ihre Arbeit umfasst künstlerische, schöpferische und darstellende Tätigkeiten. Ihr Stil ist beeinflusst durch urbane Tanzstile wie Hip Hop, House, Locking, Popping, Breaking, Waacking, Vogueing sowie dem Modernen und Zeitgenössischen Tanz. Gemeinsam mit den weiteren nutrospektif-Mitgliedern arbeitet sie daran den urbanen Tanz im Bühnenkontext sichtbarer zu machen, künstlerische Ansätze zu erforschen und Dialog in der Tanzlandschaft voran zu bringen. Außerdem gehört sie zum festen Ensemble von LADIES DANCE (Workshopreihe von Frauen für Frauen) und ist die Organisatorin des »The Waack Off« - Deutschlands ersten Waacking Festivals. Des Weiteren arbeitet Yeliz Pazar als Choreographin in Jugendprojekten und Theaterstücken wie: »Paradise Lost«/ Schauspielhaus Düsseldorf, »Walter Benjamin und Das Gedächtnis der Namenlosen«/ Portbou (Spanien) und »Concord Floral«/ Schauspiel Köln (Regie Bassam Ghazi). Das 2016 von ihr choreographierte Stück »Körperpoesie« wurde zum 4. Tanztreffen der Jugend der Berliner Festspiele eingeladen.

 

Vergangene Veranstaltungen