Kalender

März

MO DI MI DO FR SA SO
01
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:40
Cäcilia Wolkenburg »Offenbach«
02
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 21:45
Karneval noch einmal klassisch
03
StaatenHaus Saal 1 / 16:00 - 19:10
Cäcilia Wolkenburg »Offenbach«
04 05
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:40
Cäcilia Wolkenburg »Offenbach«
06 07 08 09 10
StaatenHaus Saal 3 / 17:15 - 18:00
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 21:20
Rusalka
11 12 13
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
14 15 16
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
17
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 20:40
Fidelio
18 19 20 21
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
22
StaatenHaus / 16:00 - 17:30
Opernführung im StaatenHaus
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
23
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
24
StaatenHaus Saal 3 / 15:15 - 15:35
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 16:00 - 19:20
Rusalka
25 26 27
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
28
StaatenHaus Saal 1 / 17:00 - 18:20
Johannes Martin Kränzle im Gespräch
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
29
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
30
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
31
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 21:00
La scuola de' gelosi

Tim Murray

Vita

Der britische Dirigent Tim Murray ist stellvertretender Chefdirigent der Cape Town Opera und war Finalist bei den International Opera Awards 2015.
Murray studierte an der Cambridge University, am Royal College of Music im Tanglewood Music Center und bei Oliver Knussen an der Britten-Pears School.
Sein Debüt gab er 2013 mit dem Gran Teatre del Liceu in Barcelona und dem Théâtre du Châtelet in Paris mit Kurt Weills »Street Scene«. 2014 dirigierte er »Porgy and Bess« am Liceu Barcelona und an der L'Opéra National de Bordeaux sowie zuvor am London Coliseum (mit dem Orchester der Welsh National Opera) und am Artscape Theatre Cape Town.
Zuletzt dirigierte er zahlreiche Konzerte des London Philharmonic Orchestra sowie »Mandela Trilogy« an der Cape Town Opera, in Dubai, Hongkong und auf Großbritannien-Tour. Mit dem Royal Opera House, Covent Garden, dirigierte er die Premiere von Charlotte Brays »Out of the Ruins« auf der Hauptbühne und die britische Premiere von Barrys »Importance of Being Earnest« (Royal Opera House im Barbican, 2013). Weitere Projekte im Linbury Studio in Covent Garden waren unter anderem »The Crackle« (mit Bryn Terfel), »The Enchanted Pig«, »The Gentle Giant« und »The Doctor's Tale«. In der Spielzeit 2016.17 dirigierte er zudem »Carmen«, »The Merry Widow« und »Der fliegende Holländer« an der Cape Town Opera sowie »Porgy and Bess« am Teatro Real in Madrid, wohin er im Sommer 2018 für die Koproduktion mit der Opéra de Monte-Carlo und der Oper Köln zurückkehrte.
Zu seinen Konzertarbeiten gehörten Orquesta Sinfónica de Radio Televisión Española, BBC Proms (mit der Birmingham Contemporary Music Group), Philharmonia Orchestra, Cape Town Philharmonic Orchestra, BBC Concert Orchestra (Werke von Strawinskij und Ligeti), Chroma (einschließlich Werken von Jonathan Harvey), National Symphony Orchestra of Ireland, Festival für englische Musik im Genter Konservatorium, London Philharmonic Orchestra, das Vladimir Jurowski und BBC Singers unterstützt. Er war 13 Jahre lang Chefdirigent der Salisbury Sinfonia.

 

Veranstaltungen mit Tim Murray