Kalender

März

MO DI MI DO FR SA SO
01
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:40
Cäcilia Wolkenburg »Offenbach«
02
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 21:45
Karneval noch einmal klassisch
03
StaatenHaus Saal 1 / 16:00 - 19:10
Cäcilia Wolkenburg »Offenbach«
04 05
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:40
Cäcilia Wolkenburg »Offenbach«
06 07 08 09 10
StaatenHaus Saal 3 / 17:15 - 18:00
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 21:20
Rusalka
11 12 13
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
14 15 16
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
17
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 20:40
Fidelio
18 19 20 21
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
22
StaatenHaus / 16:00 - 17:30
Opernführung im StaatenHaus
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
23
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
24
StaatenHaus Saal 3 / 15:15 - 15:35
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 16:00 - 19:20
Rusalka
25 26 27
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
28
StaatenHaus Saal 1 / 17:00 - 18:20
Johannes Martin Kränzle im Gespräch
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
29
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
30
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
31
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 21:00
La scuola de' gelosi

Renaud Doucet

Vita

Renaud Doucet, in Frankreich geboren, ist Solotänzer, Ballettmeister, Lehrer und Choreograph bei internationalen Ballettkompanien. Außerdem trat er als Schauspieler in mehreren Filmen und Fernsehserien auf. 2000 gab er an der Opéra de Montréal sein Opernregiedebüt mit »L’incoronazione di Poppea«, worauf Inszenierungen in den Vereinigten Staaten und Kanada, u. a. »La Bohème«, »Aida«, »Les Pêcheurs de Perles«, »Die Fledermaus«, »Cavalleria Rusticana«, »Pagliacci«, »Tosca«, »Carmen«, »L’elisir d’amore«, »La Traviata«, »La belle Hélène«, »Il barbiere di Siviglia«, »Les dialogues des carmélites«, »The Tempest« und »Turandot« folgten. Ebenfalls seit 2000 verbindet ihn eine enge Zusammenarbeit mit André Barbe, mit dem er u. a. an der Opera de Marseille, am Badischen Staatstheater Karlsruhe, der New Yorker City Opera und der Opéra de Montréal, dem Theatre of Saint Louis, der Palm Beach Opera und der Boston Lyric Opera, an der Scottish Opera und zuletzt an der Wiener Volksoper, der Florida Grand Opera und an der Hamburgischen Staatsoper zusammenarbeitete. An der Oper Köln realisierten Doucet und Barbe in der Saison 2014.15 »Arabella« von Richard Strauss, gefolgt von »Il matrimonio segreto« in der vergangenen Spielzeit.

 

Veranstaltungen mit Renaud Doucet

Vergangene Veranstaltungen