Kalender
MO DI MI DO FR SA SO
01 02
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:30
Street Scene
03 04
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:05
Jeanne d'arc - Szenen aus dem Leben der Heiligen Johanna
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Jeanne d'arc - Szenen aus dem Leben der Heiligen Johanna
05
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 21:00
Street Scene
06 07 08
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:30
Street Scene
09 10
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:30
Street Scene
11 12
StaatenHaus Saal 2 / 16:00 - 19:00
Street Scene
13 14 15 16
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:30
Street Scene
17
StaatenHaus / 15:00 - 16:30
Opernführung im StaatenHaus
18 19
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 21:00
My Fair Lady
20 21 22
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
My Fair Lady
23 24
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Fest der schönen Stimmen
25
StaatenHaus Saal 3 / 15:00 - 16:10
Die Zauberflöte für Kinder
StaatenHaus Saal 1 / 20:00 - 23:00
My Fair Lady
26
27 28
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
My Fair Lady
29 30
StaatenHaus Saal 3 / 15:00 - 16:10
Die Zauberflöte für Kinder
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 21:00
My Fair Lady
31

Prof. Dr. Frank Jessen

Vita

Frank Jessen hat in Homburg/Saar und New York bis 1995 Humanmedizin studiert. Im Anschluss war er im Institut für Neuropathologie der Universität Düsseldorf tätig. Im Sommer 1996 wechselte er an die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Uniklinik in Bonn. Im Jahr 2002 wurde er dort Oberarzt und Leiter der klinischen Alzheimer Forschung. 2004 erfolgte die Habilitation für das Fach »Psychiatrie und Psychotherapie«. 2010 erhielt Frank Jessen in Bonn eine W2-Professur für »Klinische Demenzforschung« und wurde zum stellvertretenden Direktor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie benannt. Seit 2010 ist er auch assoziierter Forscher am Deutschen Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE). Seit 2015 ist Frank Jessen Direktor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Uniklinik Köln.

Die Forschung von Frank Jessen fokussiert auf die Früherkennung und Prädiktion sowie die Prävention und Behandlung der Alzheimer Krankheit. Die verwendeten Methoden umfassen klinische und neuropsychologische Verfahren, Neuro-Bildgebung, Epidemiologie und Genetik. Ein neues Forschungsfeld ist die Altersdepression.

Frank Jessen ist Mitglied des Vorstandes der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN), des »Clinical Board« des DZNE und des »executive committee« des »European Alzheimer’s Disease Consortium (EADC)«. Er ist Gründer und »past-chairman der »ISTAART professional interest area on subjective »cognitive decline (SCD)« und »past-member« der »ISTAART scientific advisory counsil«. Er ist Mitglied der »NIA-AA working group on Alzheimer’ s disease research criteria« sowie Hauptautor der S3-Leitlinie »Demenzen« der DGPPN und DGN.
Er ist Autor von über 350 Originalarbeiten und mehreren Buchkapitel und Mitherausgeber des Praxishandbuchs »Gerontopsychiatrie und –psychotherapie« sowie Herausgeber der »Handbuchs Alzheimer-Krankheit«.

 

Veranstaltungen mit Prof. Dr. Frank Jessen