Kalender

November

MO DI MI DO FR SA SO
01
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 21:10
Die Zauberflöte
02 03
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 20:30
Heute Abend: Lola Blau
04
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:40
Die Zauberflöte
05 06
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:40
Die Zauberflöte
07 08
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 21:10
Die Zauberflöte
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 19:30
Written on Skin
23 24 25 26
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 21:00
Written on Skin
27 28
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:30
Pünktchen und Anton
29
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:30
Pünktchen und Anton
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 19:30
Written on Skin
30

Philipp Hoferichter

Vita

Der Tenor wurde in Essen geboren und studierte zunächst Jura, bevor er im Jahre 2001 sein Gesangsstudium an der Hochschule für Musik in Köln in der Klasse von Prof. Arthur Janzen begann, welches er 2007 mit dem Diplom abschloss. Bereits während des Studiums konnte er sich in diversen Produktionen (u. a. in Köln, Wuppertal, Solingen, Nürnberg, Fürth und Montepulciano) verschiedene Partien erarbeiten. So war er u. a. bereits als CONTE ALMAVIVA (»Il barbiere di Siviglia« von Paisiello), GAFFORIO (»Il Re Theodoro in Venezia« von Paisiello/Henze), PRIESTER/GEHARNISCHTER (»Die Zauberflöte«), BAsILIO (»Die Hochzeit des Figaro«), BRIGHELLA (»Ariadne auf Naxos«), GUSTL (»Das Land des Lächelns«), ROBERT (»Hin und zurück« von Hindemith), ER (»Die Witwe von Ephesus« aus K. A. Hartmanns »Wachsfigurenkabinett«) sowie als SCAPIN (»Scherz, List und Rache« von Max Bruch) zu erleben. An der Oper Chemnitz sang er u. a. den TAMINO in »Die Zauberflöte – für Kinder« und den KATER in der deutschsprachigen Erstaufführung von Jonathan Doves Familienoper »Pinocchios Abenteuer«. Darüber hinaus sang er die »Brettl-Lieder« von Arnold Schönberg, war in Bachs Johannes- und Matthäus-Passion u. a. in Essen, Rom und Paris beteiligt und wirkte bei mehreren CD-, DVD- und Rundfunkproduktionen mit.

 

Veranstaltungen mit Philipp Hoferichter

Vergangene Veranstaltungen