Kalender

Juni

MO DI MI DO FR SA SO
01 02
Gastspiel Oper / 10:00 - 10:30
Marla, die Maifliege
03
Gastspiel Oper / 10:00 - 10:30
Marla, die Maifliege
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Carmen
04
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:35
Pünktchen und Anton
05
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 21:00
Carmen
06
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:35
Pünktchen und Anton
07
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:35
Pünktchen und Anton
08 09
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:35
Pünktchen und Anton
10
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:35
Pünktchen und Anton
11
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:35
Pünktchen und Anton
12
StaatenHaus Saal 3 / 11:00 - 12:00
R(h)einhören!
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 21:00
Il Barbiere di Siviglia
13
Gastspiel Oper / 10:00 - 10:30
Marla, die Maifliege
14
Gastspiel Oper / 10:00 - 10:30
Marla, die Maifliege
15
Gastspiel Oper / 10:00 - 10:30
Marla, die Maifliege
16
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 21:00
Il Barbiere di Siviglia
StaatenHaus / 00:00 - 23:59
Schultheaterfestival 2022
17
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:40
Die Zauberflöte
StaatenHaus / 00:00 - 23:59
Schultheaterfestival 2022
18
StaatenHaus / 00:00 - 23:59
Schultheaterfestival 2022
19
StaatenHaus Saal 3 / 13:00 - 13:30
Schultheaterfestival 2022
StaatenHaus Saal 3 / 13:35 - 13:50
Schultheaterfestival 2022
StaatenHaus Saal 3 / 14:50 - 15:20
Schultheaterfestival 2022
StaatenHaus Saal 3 / 15:35 - 15:50
Schultheaterfestival 2022
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 21:10
Die Zauberflöte
20
Gastspiel Oper / 11:00 - 11:30
Marla, die Maifliege
Gastspiel Oper / 12:30 - 13:00
Marla, die Maifliege
Gastspiel Oper / 14:30 - 15:00
Marla, die Maifliege
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:30
Il Barbiere di Siviglia
21
Gastspiel Oper / 11:00 - 11:30
Marla, die Maifliege
Gastspiel Oper / 12:30 - 13:00
Marla, die Maifliege
22
Gastspiel Oper / 10:00 - 10:30
Marla, die Maifliege
StaatenHaus Saal 1 / 11:00 - 14:10
Die Zauberflöte
23
Gastspiel Oper / 11:30 - 12:00
Marla, die Maifliege
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:30
Il Barbiere di Siviglia
24
Gastspiel Oper / 10:00 - 10:30
Marla, die Maifliege
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:40
Die Zauberflöte
25 26
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 21:10
Die Zauberflöte
27
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:30
Il Barbiere di Siviglia
28
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:40
Die Zauberflöte
29
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:40
Die Zauberflöte
30

Olesya Golovneva

Vita

Die Sopranistin Olesya Golovneva wurde für ihre Darbietung der Titelpartie in Dvořáks »Rusalka« an der Oper Köln 2019 für den Deutschen Theaterpreis FAUST nominiert.

Zu den wichtigen Verpflichtungen der zurückliegenden Spielzeiten zählt ihr Rollendebüt als Valentine an der Seite von Juan Diego Flórez in Meyerbeers »Les Huguenots« an der Deutschen Oper Berlin, mit dem Olesya Golovneva international auf sich aufmerksam machen konnte. Weiterhin sind ihr Hausdebüt als Rusalka am Teatro Real Madrid, ihr Rollendebüt als Katia Kabanova an der Staatsoper Hamburg sowie ihr Debüt in den großen Sopranpartien von Puccinis »Trittico« am Staatstheater Wiesbaden zu nennen, außerdem die Desdemona in »Otello« an der Oper Frankfurt sowie am Staats­theater Wiesbaden. Die Partie der Tatjana in »Eugen Onegin«, in der sie mit herausragendem Erfolg an der Oper Köln ihr Rollendebüt feierte, sang sie außerdem in Produktionen der Finnish National Opera Helsinki und des Staatstheaters Wiesbaden. Der Deutschen Oper am Rhein ist die Künstlerin besonders verbunden und hat hier als Maria Stuarda, Gilda, Elisabetta, Luisa Miller, Donna Anna oder Violetta große Erfolge gefeiert. Auch besteht eine regelmäßige Zusammenarbeit mit der Oper Köln, wo sich die Sopranistin u. a. als Natascha in »Krieg und Frieden«, Violetta in »La Traviata«,
Konstanze in »Die Enführung aus dem Serail«, als Anna Bolena, Lucia di Lammermoor, Tatjana, Jolanthe und Vitellia (»La clemenza di Tito«) präsentierte.

An der Oper Köln ist sie in der Spielzeit 2021.22 erneut als Rusalka in der gleichnamigen Oper zu erleben.

Im Konzert war Olesya Golovneva unter anderem mit Rachmaninovs »Die Glocken« im Konzerthaus Dortmund, in Beethovens 9. Symphonie in Lausanne, in Dvořáks »Te Deum« in Utrecht und Amsterdam, beim WDR mit Andrés Orozco-Estrada und im Wiener Musikverein unter Franz Welser-Möst zu hören.

 

Vergangene Veranstaltungen