Kalender

März

MO DI MI DO FR SA SO
01
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:40
Cäcilia Wolkenburg »Offenbach«
02
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 21:45
Karneval noch einmal klassisch
03
StaatenHaus Saal 1 / 16:00 - 19:10
Cäcilia Wolkenburg »Offenbach«
04 05
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:40
Cäcilia Wolkenburg »Offenbach«
06 07 08 09 10
StaatenHaus Saal 3 / 17:15 - 18:00
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 21:20
Rusalka
11 12 13
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
14 15 16
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
17
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 20:40
Fidelio
18 19 20 21
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
22
StaatenHaus / 16:00 - 17:30
Opernführung im StaatenHaus
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
23
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
24
StaatenHaus Saal 3 / 15:15 - 15:35
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 16:00 - 19:20
Rusalka
25 26 27
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
28
StaatenHaus Saal 1 / 17:00 - 18:20
Johannes Martin Kränzle im Gespräch
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
29
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
30
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
31
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 21:00
La scuola de' gelosi

Olena Tokar

Vita

Die ukrainische Sopranistin erhielt zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem den ersten Preis sowohl beim Lortzing-Wettbewerb in Leipzig als auch beim renommierten ARD Musikwettbewerb in München. Sie war nahm am Young Singer Project der Salzburger Festspiele (2011) und war Finalistin des BBC Cardiff Singer of the World Wettbewerbs 2013. Sie war BBC New Generation Artist in den Spielzeiten 2013.14 und 2014.15. Tokar ist Mitglied des Leipziger Opernensembles, wo sie unter anderem Pamina in Mozarts »Die Zauberflöte«, Antigona in Händels »Admeto, Re di Tessaglia«, Marguerite in Gounods »Faust«, Musetta in Puccinis »La Bohème«, Norina in Donizettis »Don Pasquale« und die Titelrolle in »Rusalka« sang. Außerdem sang sie Marguerite in Gounods »Faust« an der Dresdner Semperoper, debütierte als Mimì in Puccinis »La Bohème« beim Verbier Festival, gab ihr Hausdebüt als Violetta in Verdis »La Traviata« beim Trondheim Symphony Orchestra und ihr Rollendebüt als Juliette in Gounods »Roméo et Juliette« an der Grange Park Opera. Konzerthöhepunkte inkludieren »Hänsel und Gretel« mit dem Philharmonia Orchestra, Mozart-Konzertarien mit dem Budapest Festival Orchestra, ihr Debüt in der Wigmore Hall, Orffs »Carmina Burana« bei den BBC Proms, Mozarts »Exultate Jubilate« mit dem Ulster Orchestra, Mahlers Sinfonie Nr. 2 mit dem Orchestre National de Lille und dem BBC Philharmonic Orchestra, Mahlers Sinfonie Nr. 4 mit dem Helsinki Philharmonic Orchestra und Respighis »Il tramonto« mit dem BBC National Orchestra of Wales. Zukünftige und aktuelle Opernengagements umfassen unter anderem Bizets »Carmen« (Micaëla), Mozarts »Die Zauberflöte«, Puccinis »Turandot« (Liù) und Mozarts »Le nozze di Figaro« (Susanna) an der Oper Leipzig. Konzertauftritte inkludieren die Johannespassion an der Oper Leipzig und ein Konzert bei der Chopin-Gesellschaft Leipzig mit dem Pianisten Igor Gryshyn. In der Partie der Rusalka gibt sie an der Oper Köln ihr Hausdebüt.

 

Veranstaltungen mit Olena Tokar