Kalender

März

MO DI MI DO FR SA SO
01
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:40
Cäcilia Wolkenburg »Offenbach«
02
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 21:45
Karneval noch einmal klassisch
03
StaatenHaus Saal 1 / 16:00 - 19:10
Cäcilia Wolkenburg »Offenbach«
04 05
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:40
Cäcilia Wolkenburg »Offenbach«
06 07 08 09 10
StaatenHaus Saal 3 / 17:15 - 18:00
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 21:20
Rusalka
11 12 13
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
14 15 16
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
17
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 20:40
Fidelio
18 19 20 21
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
22
StaatenHaus / 16:00 - 17:30
Opernführung im StaatenHaus
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
23
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
24
StaatenHaus Saal 3 / 15:15 - 15:35
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 16:00 - 19:20
Rusalka
25 26 27
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
28
StaatenHaus Saal 1 / 17:00 - 18:20
Johannes Martin Kränzle im Gespräch
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
29
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
30
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
31
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 21:00
La scuola de' gelosi

Matthias Friedrich

Vita

Der in Wittenberg geborene Schauspieler und Sprecher Matthias Friedrich erhielt seine Ausbildung an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch Berlin. Zu seinen ersten Rollen gehörte Peter in dem deutschen Filmdrama »Kinderspiele«, für TV-Serien wie »Im Namen des Gesetzes«, »Hinter Gittern – Der Frauenknast«, »Wolffs Revier«, »Hallo Robbie!«, »Unser Charlie« und »Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei« stand er in einzelnen Folgen vor der Kamera. Außerdem spielte er in Filmen wie »Held der Gladiatoren«, »Der Teufel mit den drei goldenen Haaren«, »Die Reichsgründung« und »Hollywoodtürke«. Als Sprecher war er bei der CD-Produktion von »Arche Noah« für den Bayrischen Rundfunk sowie in dem Projekt »Feature« für den SWR tätig. Seit 2003 steht er auf der Bühne diverser Theater, unter anderem in »Agatha« im Konzerthaus Berlin, in »Terrorismus« am Maxim Gorki Theater Berlin und in »Störtebeker« am Likedeeler Theater. Weitere Engagements führten ihn zu den Segeberg Festspielen, zum Theater am Kurfürstendamm, zum Theaterensemble Kokotterie und ans Theater Heunburg. An der Oper Köln stellt er sich in der Rolle des Wilhelm Giesecke in »Im weißen Rössl« erstmals vor.

 

Vergangene Veranstaltungen