Kalender

März

MO DI MI DO FR SA SO
01
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 20:50
Il Trovatore
02 03 04
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:20
Il Trovatore
05 06 07
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:20
Il Trovatore
08
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 19:00
Der Teufel mit den drei goldenen Haaren
09 10
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:30
Der Teufel mit den drei goldenen Haaren
11
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:30
Der Teufel mit den drei goldenen Haaren
12
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:20
Il Trovatore
13 14
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:30
Der Teufel mit den drei goldenen Haaren
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:20
Il Trovatore
15
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 20:30
Turandot
16 17
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:30
Der Teufel mit den drei goldenen Haaren
18
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:20
Il Trovatore
19
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:00
Turandot
20 21
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:20
Il Trovatore
22
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:30
Der Teufel mit den drei goldenen Haaren
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 21:00
Il Viaggio a Reims ossia l'albergo del giglio d'oro Die Reise nach Reims oder Das Hotel zur goldenen Lilie
23 24
StaatenHaus Schädelstatt / 20:00 - 21:00
Das Ensemble präsentiert sich
25
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 12:30
Der Teufel mit den drei goldenen Haaren
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:20
Il Trovatore
26
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:00
Turandot
27
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 19:00
Der Teufel mit den drei goldenen Haaren
28
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Il Viaggio a Reims ossia l'albergo del giglio d'oro Die Reise nach Reims oder Das Hotel zur goldenen Lilie
29
StaatenHaus Saal 3 / 11:00 - 12:00
R(h)einhören!
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 20:50
Il Trovatore
30 31

Matthew Jocelyn

Vita

Der in Kanada geborene Matthew Jocelyn ist als Regisseur sowohl im Bereich Schauspiel als auch an der Oper tätig. Zu seinen Arbeiten am Schauspiel zählen die französischsprachigen Premieren
von »Dancing at Lughnasa« von Brian Friel, »The Love of the Nightingale« und »Our Country’s Good« von Timberlake Wertenbaker, »L’annonce faite à Marie« von Paul Claudel mit der Originalmusik von Philippe Boesmans, »Macbeth« von William Shakespeare, »The Liar« (»Le menteur«) von Pierre Corneille sowie »Fernando Krapp hat mir diesen Brief geschrieben« von Tankred Dorst. Nach drei Spielzeiten als Leiter des Opernstudios an der Opéra Bastille in Paris, wurde er Direktor des Atelier du Rhin in Colmar, wo er die Jeunes Voix du Rhin – das Opernstudio der Opéra national du Rhin – gründete und leitete. Seine zahlreichen Opernproduktionen umfassen Werke wie »Larmes de couteau« und »Alexandre bis« von Bohuslav Martinu, »La buona figliola« von Niccolò Piccinni, »Reigen« von Philippe Boesmans, »La clemenza di Tito« von Gluck, »l’étoile« von Emmanuel Chabrier (Opéra National du Rhin), »Le roi Arthus« von Ernest Chausson und »Die Frau ohne Schatten« von Richard Strauss (Théâtre Royal de la Monnaie in Brüssel), »Lucia di Lammermoor« (Oper Frankfurt), »Julie« von Philippe Boesmans (Théâtre de l’Athénée in Paris), »Die Trilogie der Frauen - Erwartung / Le Bal / Das Gehege« – Opern von Arnold Schönberg, Oscar Strasnoy und Wolfgang Rihm (Hamburgische Staatsoper). Von Februar 2009 bis Ende Juni 2018 war er Generaldirektor und künstlerischer Leiter der Canadian Stage, Kanadas führendem zeitgenössischen Theater. Für Brett Deans Oper »Hamlet« schrieb er das Libretto. An der Oper Köln wird er dieses Werk nun auch als Regisseur zur Deutschen Erstaufführung bringen.

 

Vergangene Veranstaltungen