Kalender

März

MO DI MI DO FR SA SO
01
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:40
Cäcilia Wolkenburg »Offenbach«
02
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 21:45
Karneval noch einmal klassisch
03
StaatenHaus Saal 1 / 16:00 - 19:10
Cäcilia Wolkenburg »Offenbach«
04 05
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:40
Cäcilia Wolkenburg »Offenbach«
06 07 08 09 10
StaatenHaus Saal 3 / 17:15 - 18:00
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 21:20
Rusalka
11 12 13
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
14 15 16
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
17
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 20:40
Fidelio
18 19 20 21
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
22
StaatenHaus / 16:00 - 17:30
Opernführung im StaatenHaus
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
23
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
24
StaatenHaus Saal 3 / 15:15 - 15:35
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 16:00 - 19:20
Rusalka
25 26 27
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
28
StaatenHaus Saal 1 / 17:00 - 18:20
Johannes Martin Kränzle im Gespräch
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
29
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
30
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
31
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 21:00
La scuola de' gelosi

Matteo Loi

Vita

Der italienische Bariton Matteo Loi studierte in seiner Heimatstadt Cagliari, an der Fiesole Music School (OGI), am Konservatorium in Florenz und bei Alberto Zedda an der Accademia Rossiniana in Pesaro. Hier debütierte er auch im Rahmen des Rossini Opera Festivals in »Il viaggio a Reims«. 2014 wurde er Mitglied des Opernstudios in Teneriffa, wo er in der Rolle des Dandini in Rossinis »La Cenerentola« debütierte. Er war Finalist beim Cesti-Gesangwettbewerb in Innsbruck und gehörte der Accademia des Maggio Musicale in Florenz an. Seit der Saison 2016.17 ist er Mitglied des Jungen Ensembles des Theater an der Wien und war bereits als Giorgio Germont in Verdis »La traviata«, in der Titelpartie in Ullmanns »Der Kaiser von Atlantis«, Toante in Händels »Oreste«, Blasio in Salieris »La scuola de’ gelosi«, Peritóo in Porporas »Arianna in Nasso«, Malatesta in Donizettis »Don Pasquale«, Golaud in Debussys »Pélleas et Mélisande« und als Helmesberger in Von Einems »Der Besuch der alten Dame« zu erleben.
In der Saison 2018.19 war er bereits als La Rocca in Verdis »Un giorno di regno« am Teatro Regio di Parmo und als Marcello und Schaunard am Teatro di Pisa zu hören.
An der Oper Köln gibt er sein Hausdebüt als Blasio in »La scuola de’ gelosi«.

 

Veranstaltungen mit Matteo Loi