Kalender

Januar

MO DI MI DO FR SA SO
01 02
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 20:15
Hänsel und Gretel
03 04
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 21:45
Hänsel und Gretel
05
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 21:45
Hänsel und Gretel
06
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Die Vögel
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:20
Die Vögel
07
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 21:45
Hänsel und Gretel
08
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 13:00
Die Kluge
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Die Vögel
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:20
Die Vögel
09
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 20:15
Hänsel und Gretel
10 11 12
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 21:45
Hänsel und Gretel
13
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 13:00
Die Kluge
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Die Vögel
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:20
Die Vögel
14
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 21:45
Hänsel und Gretel
15
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 19:30
Die Kluge
16
StaatenHaus Saal 3 / 11:00 - 12:00
R(h)einhören!
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 20:15
Hänsel und Gretel
17 18 19 20
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 13:00
Die Kluge
21
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 13:00
Die Kluge
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 21:45
Hänsel und Gretel
22
StaatenHaus Saal 3 / 15:00 - 16:30
Die Kluge
23
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 13:00
Die Kluge
StaatenHaus Saal 2 / 16:00 - 18:15
Hänsel und Gretel
24 25
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 13:00
Die Kluge
26 27 28
StaatenHaus Saal 3 / 11:30 - 13:00
Die Kluge
29
StaatenHaus Saal 3 / 15:00 - 16:30
Die Kluge
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 21:00
Cäcilia Wolkenburg »Napoleon en Kölle«
30
StaatenHaus Saal 1 / 16:00 - 19:00
Cäcilia Wolkenburg »Napoleon en Kölle«
31

Matej Bonin

Vita

Matej Bonin, geboren 1986 in Koper, Slowenien, studierte Komposition an der Musikakademie Ljubljana bei Prof. Uroš Rojko und an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Graz in der Klasse von Prof. Beat Furrer. Für seine Arbeiten wurde er 2008 mit dem Prešeren Preis der Universität von Ljubljana ausgezeichnet. 2014 wurde er von Peter Eötvös für den Gargonza Arts Award vorgeschlagen. Sein Orchesterstück »Cancro« erhielt den ersten Preis in der Kategorie »unter 30« des 62. International Rostrum of Composers. 2017 wurde das Werk durch das Ensemble Modern anlässlich des Festivals »cresc … Biennale für Moderne Musik Frankfurt am Main« aufgeführt. Er arbeitete mit international bekannten Ensembles zusammen, z. B. mit dem Ensemble Modern, dem Divertimento Ensemble, dem Norrbotten NEO, dem RTV Simphony Orchestra und dem Slovene Philharmonic String Chamber Orchestra. Zu den mit ihm arbeitenden Solisten zählen die Bratscherin Megumi Kasakawa, der Hornist Saar Berger, der Akkordeonist Luka Juhart, die Sängerin Irena Tomažin, das Savasa Trio, das Percussion Duo Drumartica, das Slowind quintet, das Ensemble MD7 und viele andere. Derzeit unterrichtet er Solfeggio an der Musikakademie Ljubljana.

BENENNENDER KURATOR: PETER EÖTVÖS

 

Vergangene Veranstaltungen