Kalender

März

MO DI MI DO FR SA SO
01
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:40
Cäcilia Wolkenburg »Offenbach«
02
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 21:45
Karneval noch einmal klassisch
03
StaatenHaus Saal 1 / 16:00 - 19:10
Cäcilia Wolkenburg »Offenbach«
04 05
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:40
Cäcilia Wolkenburg »Offenbach«
06 07 08 09 10
StaatenHaus Saal 3 / 17:15 - 18:00
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 21:20
Rusalka
11 12 13
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
14 15 16
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
17
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 20:40
Fidelio
18 19 20 21
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
22
StaatenHaus / 16:00 - 17:30
Opernführung im StaatenHaus
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
23
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
24
StaatenHaus Saal 3 / 15:15 - 15:35
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 16:00 - 19:20
Rusalka
25 26 27
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
28
StaatenHaus Saal 1 / 17:00 - 18:20
Johannes Martin Kränzle im Gespräch
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
29
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
30
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
31
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 21:00
La scuola de' gelosi

Mandisinde Mbuyazwe

Vita

Mandisinde Mbuyazwe, in der Provinz Ostkap in Südafrika geboren, wurde bereits während seines Studiums am South African College of Music der University of Cape Town mit Preisen bei internationalen Gesangswettbewerben ausgezeichnet. Im Rahmen der Opernproduktionen der Universität sang er die Rollen des Guardman in Massenets »Manon«, Masetto und die Titelrolle in Mozarts »Don Giovanni«, Littore in Monteverdis »L'incoronazione di Poppea«, Belcore in Donizettis »L’elisir d’amore« und trat in den afrikanischen Premieren von Janáčeks »Das schlaue Füchslein« (Hanasta), Strawinskijs »The Rake’s Progress« (Nick Shadow) und Bongani Ndodana-Breens »Hani« auf.
Nach dem Studium sang er die Rollen des Maestro in Donizettis »Viva la mamma!«, Don Pizarro in Beethovens »Fidelio«, Sharpless in Puccinis »Madama Butterfly« an Häusern in Frankreich, Deutschland und Spanien. Im Jahr 2012 sang er die Partie des Crown in Gershwins »Porgy and Bess« in der Großbritannien-Tour der Cape Town Opera, wo er von 2012 bis 2015 als Solist engagiert war.
Im Rahmen seines Engagements trat er in der Hamer Hall in Melbourne mit dem Orchestra Victoria sowie bei einem besonderen Jubiläumsprogramm von Benjamin Britten in der Residenz des britischen Hochkommissars in Kapstadt auf. Am Deutschen Theater München im Jahr 2014, auf Großbritannien-Tour 2016 und in den Häusern der Dubai Opera des Hong Kong Arts Centers 2017 war er in der Titelrolle der Produktion »Mandela Trilogy« zu erleben.
Zu seinen Partien an der Cape Town Opera gehören zudem die Rollen des Graf Almaviva in Mozarts »Le nozze di Figaro«, Monterone in Verdis »Rigoletto«, Morales in Bizets »Carmen« sowie Lord Talbot in Donizettis »Maria Stuarda«. Weitere Engagements führten ihn ans Teatro Colón (Crown in Gershwins »Progy and Bess«), ans Daego Opera House (Marcello in Puccinis »La Bohème«) sowie ans Teatro Real (Henry Davis in Weills »Street Scene«).
An der Kölner Oper gibt er als Henry Davis in »Street Scene« sein Hausdebüt.

 

Veranstaltungen mit Mandisinde Mbuyazwe