Kalender

September

MO DI MI DO FR SA SO
01 02 03 04
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Die tote Stadt
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Die tote Stadt
05
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 20:55
Flut - Emanuele Soavi
06 07
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Die tote Stadt
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Die tote Stadt
08 09 10
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:25
Flut - Emanuele Soavi
11 12
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 20:55
Flut - Emanuele Soavi
13 14 15 16 17
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Die tote Stadt
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Die tote Stadt
18
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 22:00
Schnittstellen [II]
19
StaatenHaus Saal 3 / 17:15 - 17:40
Die tote Stadt
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 21:00
Die tote Stadt
20 21
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 22:00
Schnittstellen [II]
22
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Die tote Stadt
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Die tote Stadt
23
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 22:00
Schnittstellen [II]
24 25
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Die tote Stadt
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Die tote Stadt
26
StaatenHaus Saal 2 / 11:30 - 13:00
Das Rheingold für Jung und Alt
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 19:30
Die Walküre für Jung und Alt
27 28
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 22:00
Schnittstellen [II]
29 30
StaatenHaus Schädelstatt / 18:45 - 19:10
THE BIG CRYING / IMPASSE
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 20:40
THE BIG CRYING / IMPASSE

Katarzyna Fetlińska

Vita

Katarzyna Fetlińska, geboren 1991 in Ciechanów, Polen, ist Dichterin, Schriftstellerin und Hochschullehrerin. Im Jahr 2011 erhielt sie im Rahmen des Projekts »Połów« (Fang) eine Auszeichnung, 2012 erschien ihr erster Gedichtband »Glossolailia«. 2015 veröffentlichte sie »Sextapes – ein Gedichtband und ein Hörspiel«. Als Teil dieses Projekts hat sie Videos mit Reaktionen auf ihre Gedichte aufgenommen. Beide Gedichtbände von Fetlińska wurden von Biuro Literackie veröffentlicht. Einige ihrer Arbeiten erschienen in Zeitschriften, Anthologien, im Internet und im Radio. Die Sprachbilder ihrer Lyrik, die auf den ersten Blick klar und deutlich wirken, werden an unerwarteten Stellen durch Elemente des Surrealen gebrochen. Das Spiel mit barocken Motiven und Erscheinungen des modernen, digitalen Lebens erzeugt eine surreale, bisweilen nahezu mystische Stimmung. Sowohl ihre Poesie als auch ihre Fiktionen wurden ins Englische, Deutsche, Tschechische, Finnische, Litauische, Russische und Dänische übersetzt. Katarzyna Fetlińska lebt in Warschau.

BENENNENDE KURATORIN: DANIELA SEEL

 

Veranstaltungen mit Katarzyna Fetlińska

Vergangene Veranstaltungen