Kalender

März

MO DI MI DO FR SA SO
01
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:40
Cäcilia Wolkenburg »Offenbach«
02
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 21:45
Karneval noch einmal klassisch
03
StaatenHaus Saal 1 / 16:00 - 19:10
Cäcilia Wolkenburg »Offenbach«
04 05
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:40
Cäcilia Wolkenburg »Offenbach«
06 07 08 09 10
StaatenHaus Saal 3 / 17:15 - 18:00
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 21:20
Rusalka
11 12 13
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
14 15 16
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
17
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 20:40
Fidelio
18 19 20 21
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
22
StaatenHaus / 16:00 - 17:30
Opernführung im StaatenHaus
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
23
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
24
StaatenHaus Saal 3 / 15:15 - 15:35
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 16:00 - 19:20
Rusalka
25 26 27
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
28
StaatenHaus Saal 1 / 17:00 - 18:20
Johannes Martin Kränzle im Gespräch
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
29
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
30
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
31
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 21:00
La scuola de' gelosi

Johnny Lloyd

Vita

Johnny Lloyd verliebte sich in die Gattung Tanz während er Jazz-Musik und Poesie studierte. Die frühen Tage seiner Karriere widmete er voll und ganz dem Studium der Afrikanisch-Amerikanischen Tanzstile wie Charleston und Hip Hop.
Durch seine jahrelange Erfahrung im Umgang mit urbanem und experimentellem Tanz sowie durch die choreografische Arbeit mit zeitgenössischen Tanzkompanien erlangte Johnny Lloyd eine einzigartige künstlerische Handschrift. In der Vergangenheit choreografierte er bereits für Hollywood-Produktionen und arbeitete u.a. für die Cirque du Soleil-Produktion »Kurios« mit Sidi Larbi Cherkaoui zusammen. Er choreografierte Musikvideos für deutsche namhafte Künstler wie Fettes Brot, Sammy Deluxe, Die Ärzte und Juli, Kinder-Entertainment-Shows and Musicals.
Sein Stil ist geprägt durch die Mischung von Hip Hop und kulturellen Tanzformen mit zeitgenössischem Tanz. Hierbei gelingt ihm der Sprung zwischen den verschiedenen Genres, Tanzszenen und Stilen mit Leichtigkeit. 
Im Rahmen der Uraufführung »Zwischen den Seiten« stellte er sich in der Spielzeit 2015.16 erstmals an der Oper Köln vor.
In der Spielzeit 2018.19 zeichnet er an der Oper Köln für die Produktion »ToyBox« verantwortlich.

 

Vergangene Veranstaltungen