Kalender
MO DI MI DO FR SA SO
01 02
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:45
Die Fledermaus
03
StaatenHaus Saal 3 / 15:15 - 15:35
Miranda
StaatenHaus Saal 2 / 16:00 - 17:40
Miranda
Außenspielstätte am Offenbachplatz / 18:00 - 19:00
Der Kaiser von Atlantis oder Die Tod-Verweigerung
04
StaatenHaus Schädelstatt / 20:00 - 21:00
Das Ensemble präsentiert sich
05 06
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Die Fledermaus
07
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:05
Miranda
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 21:10
Miranda
08
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Die Fledermaus
09 10
StaatenHaus Saal 3 / 17:15 - 17:35
Miranda
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 19:40
Miranda
11 12
StaatenHaus Schädelstatt / 20:00 - 21:00
Das Ensemble präsentiert sich
13
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:05
Miranda
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 21:10
Miranda
14
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Die Fledermaus
15 16 17
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 21:00
Die Entführung aus dem Serail
18 19
StaatenHaus Schädelstatt / 19:30 - 20:45
Comedian Harmonists
20
StaatenHaus Schädelstatt / 19:30 - 20:45
Comedian Harmonists
21
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 21:00
Die Entführung aus dem Serail
22
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Die Fledermaus
23 24
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 21:00
Die Entführung aus dem Serail
25 26 27
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 22:30
Die Entführung aus dem Serail
28 29 30
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 22:30
Die Entführung aus dem Serail
31

Ingela Brimberg

Vita

Die schwedische Sopranistin studierte Gesang an der Academy of Music and Drama der Universität in Göteborg und begann ihre Karriere zunächst als Mezzosopranistin mit Partien wie Rosina in »Il barbiere di Siviglia« und Cherubino in »Le nozze di Figaro«.
Im Jahr 2003 gab sie ihr Sopran-Debüt als Konstanze in Mozarts »Die Entführung aus dem Serail« an der Folkoperan in Stockholm. Seitdem folgten die Titelrollen von »Jenůfa« an der Norrlandsoperan, »Aida« an der Malmö Opera, »Manon Lescaut« an der Den Jyske Opera, »Salome« am Teatro Giuseppe Verdi in Triest, »Tosca« (Göteborgsoperan, Den Jyske Opera und Ooppera Baletti in Finnland) sowie die Titelpartie in Strauss »Elektra« am Staatstheater Kassel und – in einer Inszenierung von La Fura dels Baus – an der Norrlandsoperan. Weitere Engagements beinhalten Lady Macbeth in Verdis »Macbeth« an der Toulon Opera, Female Chorus in »The Rape of Lucretia« an der Deutschen Oper Berlin, Elettra (»Idomeneo«) an der Opéra de Lyon, Senta (»Der fliegende Holländer«) am Theater an der Wien, Teatro Real de Madrid, an der Deutschen Oper Berlin und Staatsoper Hamburg sowie Ellen Orford (»Peter Grimes«) am Königlichen Opernhaus Stockholm. In der Saison 2017.18 war Ingela Brimberg als Brünnhilde in einer Adaption von Wagners »Der Ring des Nibelungen« am Theater an der Wien sowie als »Lohengrin«-Elsa am Théâtre Royal de la Monnaie in Brüssel zu erleben.
An der Oper Köln stellte sie sich erstmals in der Spielzeit 2015.16 als Senta in konzertanten Vorstellungen von Wagners »Der fliegende Holländer« sowie in der Titelpartie von Puccinis »Tosca« vor. In der Spielzeit 2018.19 kehrte sie in der Titelrolle von »Salome« an das Haus zurück.
Mit ihrem Rollendebüt als Isolde in Wagners »Tristan und Isolde« kehrt sie in der Saison 2019.20 erneut an die Oper Köln zurück.

 

Vergangene Veranstaltungen