Kalender

September

MO DI MI DO FR SA SO
01
02 03 04 05 06 07 08
StaatenHaus / 11:30 - 14:00
Tag des offenen Denkmals
09 10 11 12 13 14 15
StaatenHaus / 12:00 - 17:00
Familienfest
Tanzbrunnen / 18:00 - 21:00
Opern-Air-Konzert am Tanzbrunnen
16 17 18 19 20 21
StaatenHaus Saal 3 / 16:15 - 16:35
Tristan und Isolde
StaatenHaus Saal 1 / 17:00 - 22:00
Tristan und Isolde
22
23 24 25
Schädelstatt im StaatenHaus / 20:00 - 21:00
Das Ensemble präsentiert sich
26 27 28
StaatenHaus Saal 3 / 16:15 - 16:35
Tristan und Isolde
StaatenHaus Saal 1 / 17:00 - 22:00
Tristan und Isolde
29
StaatenHaus Saal 3 / 16:00 - 16:45
Die Nachtigall
30
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:15
Künstlergespräch mit KS Peter Seiffert

Hilary Griffiths

Vita

Der englische Dirigent Hilary Griffiths studierte Mathematik an der Universität von Oxford und Musik in London an der Royal Academy of Musik und dem London Opera Centre, in Siena an der Accademia Chigiana und in Mailand am Conservatorio Giuseppe Verdi. Sein erstes Engagement führte ihn als Kapellmeister nach Köln, wo er über 300 Opernaufführungen dirigierte und als Direktor des Opernstudios fungierte. Anschließend wurde er Musikdirektor am Theater Oberhausen, danach Generalmusikdirektor der Stadt Regensburg. Er war auch Chefdirigent an der Staatsoper Prag, wo er weiterhin als ständiger Gastdirigent tätig ist und bisher zehn Neuproduktionen und über 200 Aufführungen von vierundzwanzig verschiedenen Opern dirigierte. Er war regelmäßiger Gastdirigent an der Oper Köln, von 1991 bis 2006 Musikdirektor der Eutiner Festspiele und von 2009 bis 2012 Chefdirigent und musikalischer Oberleiter der Wuppertaler Bühnen. Mit Konzerten und Opernaufführungen gastierte er u.a. in Berlin (Konzerthaus), Dresden (Semperoper), Hannover, Düsseldorf, Wiesbaden, Dortmund, Bremen, Nürnberg und Basel sowie in Barcelona, Den Haag, Eindhoven, Rotterdam, Oslo, Reykjavik, Bogotá, Leeds und Tokyo, außerdem bei den Festspielen von Edinburgh, Camden, Schwetzingen, Wiesbaden, Würzburg, Gmunden, Prag, Litomyšl, Miskolc, Tenerife, Hong Kong und Perth. Sein Repertoire von mehr als hundert verschiedenen Opern umfasst die mittleren und späteren Verdiopern sowie alle bekannten Opern von Mozart und Puccini. In letzter Zeit hat er sich mit den Werken von Strauss (»Salome«, »Der Rosenkavalier«, »Ariadne«, »Intermezzo«) und Wagner (»Der fliegende Holländer«, »Tannhäuser«, »Tristan und Isolde«, »Die Meistersinger von Nürnberg«) auseinandergesetzt und setzte Akzente im tschechischem Repertoire (Smetana, Dvorák, Janácek) und bei zeitgenössischer Musik – er dirigierte Deutsche Erstaufführungen von Opern von Thea Musgrave sowie die Uraufführungen von »Das Gauklermärchen« (Konzelmann/Ende), dem Ballett »Lulu« (Rota) und die Oper »La porta della legge« von Salvatore Sciarrino.
In der Spielzeit 2015.15 dirigierte er »Nabucco« und »Rigoletto« an der Státní opera in Prag sowie »Così fan tutte« an der Ópera de Colombia in Bogotá, wo er 2016.17 auch die musikalische Leitung für »Fidelio« und »Otello« übernahm. An der English National Opera in London dirigierte er im Oktober 2017 »Il barbiere di Siviglia«. Von Juli bis August 2019 wird er bei den Neuen Eutiner Festspielen die musikalische Leitung von »Un ballo in maschera« sowie »Viva la Musica!« übernehmen.

 

Vergangene Veranstaltungen