Kalender

September

MO DI MI DO FR SA SO
01 02 03 04
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Die tote Stadt
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Die tote Stadt
05
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 20:55
Flut - Emanuele Soavi
06 07
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Die tote Stadt
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Die tote Stadt
08 09 10
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:25
Flut - Emanuele Soavi
11 12
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 20:55
Flut - Emanuele Soavi
13 14 15 16 17
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Die tote Stadt
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Die tote Stadt
18
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 22:00
Schnittstellen [II]
19
StaatenHaus Saal 3 / 17:15 - 17:40
Die tote Stadt
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 21:00
Die tote Stadt
20 21
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 22:00
Schnittstellen [II]
22
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Die tote Stadt
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Die tote Stadt
23
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 22:00
Schnittstellen [II]
24 25
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Die tote Stadt
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Die tote Stadt
26
StaatenHaus Saal 2 / 11:30 - 13:00
Das Rheingold für Jung und Alt
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 19:30
Die Walküre für Jung und Alt
27 28
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 22:00
Schnittstellen [II]
29 30
StaatenHaus Schädelstatt / 18:45 - 19:10
THE BIG CRYING / IMPASSE
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 20:40
THE BIG CRYING / IMPASSE

Gloria Rehm

Vita

Die Sopranistin Gloria Rehm begann ihre Bühnenkarriere im Ensemble der Oper Köln, wo sie erfolgreich Fachpartien wie Stasi (»Csárdásfürstin«), Eliza Doolittle (»My Fair Lady«), Blonde (»Die Entführung aus dem Serail«), Lauretta (»Il Trittico«) und Ännchen (»Der Freischütz«) gestaltete. Großen Zuspruch erntete sie als äußerst kurzfristige Einspringerin für ihr Rollendebüt als Zerbinetta (»Ariadne auf Naxos«), mittlerweile eine Paraderolle der spielfreudigen Sängerin. In den Hauptrollen der Uraufführungen »Border« (Ludger Vollmer) und »Musik« (Michael Langemann) erlangte sie erste Beachtung als expressive Interpretin zeitgenössischer Musik. An der Oper Köln gab sie im selben Jahr außerdem ihr Rollendebüt als Adina im »L'elisir d'Amore«.

Engagements führten sie an die Dresdener Semperoper, die Oper Frankfurt, die Deutsche Oper Berlin und an das Staatstheater Wiesbaden. Hochgelobt als Marie in »Die Soldaten«, wurde sie 2017 mit dem Deutschen Theaterpreis „Faust“ ausgezeichnet.

Gloria Rehm ist Preisträgerin mehrerer Wettbewerbe und Auszeichnungen; neben dem Deutschen Theaterpreis „Faust“ 2017 erhielt sie zudem gleich zwei Nominierungen als „Nachwuchskünstlerin des Jahres“ in den Magazinen „Welt am Sonntag“ und „Opernwelt“ und gewann 2013 den 1. Preis beim Richard-Strauss-Wettbewerb in München. Sie ist 2. Preisträgerin des internationalen Gesangswettbewerbs der Insel Mainau und 3. Preisträgerin des Bundeswettbewerbs Gesang (Hauptwettbewerb).

An der Oper Köln gastierte Gloria Rehm in der Spielzeit 2019.20 in der Neuproduktion von Brett Deans »Hamlet« in der Rolle der Ophelia. In der Spielzeit 2021.22 folgt ihr Rollendebüt als Nachtigall in Braunfels‘ »Die Vögel«.

 

Veranstaltungen mit Gloria Rehm