Kalender

November

MO DI MI DO FR SA SO
01
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 21:00
Barkouf ou un chien au pouvoir (oder ein Hund an der Macht)
02 03
StaatenHaus Saal 3 / 15:15 - 15:35
Barkouf ou un chien au pouvoir (oder ein Hund an der Macht)
StaatenHaus Saal 2 / 16:00 - 19:00
Barkouf ou un chien au pouvoir (oder ein Hund an der Macht)
04 05 06
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:00
Get-Together
07
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:00
Get-Together
08
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:00
Get-Together
09
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:00
Get-Together
10
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 21:00
Carmen
11 12 13 14
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Carmen
15 16
Schädelstatt im StaatenHaus / 20:00 - 21:00
Das Ensemble präsentiert sich
17
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 21:00
Carmen
18 19 20
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Carmen
21 22 23
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Carmen
24
StaatenHaus Saal 3 / 17:15 - 17:35
Hamlet
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 21:00
Hamlet
25 26 27
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:05
Hamlet
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:30
Hamlet
28
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Carmen
29
StaatenHaus / 16:00 - 17:30
Opernführung im StaatenHaus
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 19:15
Siegfried für Kinder
30
StaatenHaus Saal 3 / 14:00 - 16:00
Advent in der Oper
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:05
Hamlet
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:30
Hamlet

Giovanni Furlanetto

Vita

Der Bassist schloss sein Studium am Pedrollo-Konservatorium in Venedig ab. Er profilierte sich in der internationalen Szene, indem er 1988 die »Opera Company of Philadelphia - Luciano Pavarotti International Voice Competition« gewann und in vielen großen italienischen und ausländischen Produktionen auftrat.
Seine Karriere brachte ihn zu den wichtigsten internationalen Theatern und Festivals, darunter das Teatro alla Scala, Maggio Musicale Fiorentino, die Salzburger Festspiele, die Bayerische Staatsoper in München, die Staatsoper Unter den Linden in Berlin, die Opéra National de Paris, das Théâtre du Capitole in Toulouse, die Opéra de Monte-Carlo, das Grand Théâtre de Genève, Théâtre Royal der Monnaie de Bruxelles, die Neue israelische Oper in Tel Aviv, das Liceu in Barcelona, Rossini Opera Festival in Pesaro, Teatro San Carlo von Napoli, Teatro La Fenice von Venezia, Glyndebourne Festival, die San Francisco Opera, Opéra de Montréal.
Er ist ein idealer Interpret von Mozarts, Rossinis und Donizettis Repertoire und arbeitete mit berühmten Dirigenten wie Claudio Abbado, Riccardo Chailly, Lorin Maazel, Sir Antonio Pappano, Daniele Gatti, Zubin Mehta, Riccardo Muti und Regisseuren wie Dario Fo und Hugo de Ana und Luca Ronconi zusammen.
Zu seinen jüngsten Engagements zählen »Amelia al ballo« an der Opéra de Monte-Carlo, »La favorite« am Théâtre du Capitole de Toulouse und am Teatro Municipal de Santiago del Chile, »Luisa Miller« als Conte di Walter an der Opéra de Lausanne, »Maria Stuarda« an der Opéra de Lyon und am Théâtre des Champs-Elysées in Paris, »Il barbiere di Siviglia« am Teatro La Fenice in Venedig, in Napoli und in Santiago de Chile, »Lucia di Lammermoor« am Théâtre Royal de la Monnaie de Bruxelles, »Il turco in Italia« am Opernhaus Leipzig, an der Hamburgische Staatsoper und an der Staatsoper Unter den Linden in Berlin, »L’Etoile« unter der Leitung von Simon Rattle an der Staatsoper in Berlin, »Alcina« als Melisso am Théâtre Royal de la Monnaie de Bruxelles und an der De Nationale Opera Amsterdam, »Il trovatore« als Ferrando am Mikhailovsky Theatre in St Petersburg.
Zu seinen aktuellen Erfolgen zählen außerdem die Titelrolle in »Don Pasquale« am Bolschoi-Theater Moskau, Raimondo in »Lucia di Lammermoor« an der Semperoper Dresden, Giorgio Talbot in »Maria Stuarda« an der Deutschen Oper am Rhein und »Nabucco« am Teatro alla Scala.

 

Veranstaltungen mit Giovanni Furlanetto