Kalender

März

MO DI MI DO FR SA SO
01
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:40
Cäcilia Wolkenburg »Offenbach«
02
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 21:45
Karneval noch einmal klassisch
03
StaatenHaus Saal 1 / 16:00 - 19:10
Cäcilia Wolkenburg »Offenbach«
04 05
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:40
Cäcilia Wolkenburg »Offenbach«
06 07 08 09 10
StaatenHaus Saal 3 / 17:15 - 18:00
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 21:20
Rusalka
11 12 13
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
14 15 16
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
17
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 20:40
Fidelio
18 19 20 21
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
22
StaatenHaus / 16:00 - 17:30
Opernführung im StaatenHaus
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
23
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
24
StaatenHaus Saal 3 / 15:15 - 15:35
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 16:00 - 19:20
Rusalka
25 26 27
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
28
StaatenHaus Saal 1 / 17:00 - 18:20
Johannes Martin Kränzle im Gespräch
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
29
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
30
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
31
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 21:00
La scuola de' gelosi

George Mosley

Vita

Seit der britische Bariton George Mosley 1988 den 1. Preis des Internationalen Mozartwettbewerbs in Salzburg gewonnen hatte, ist er u. a. auf den Bühnen des Royal Opera House Covent Garden, an der English National Opera oder der Scottish Opera, der New York City Opera und der Oper Rom zu Gast gewesen. Während seiner Karriere führte ihn sein Weg unter anderem ans Teatro Verdi in Pisa, ans Teatro Comunale Modena, an die Vlaamse Opera, ins Concertgebouw in Amsterdam und in die Konzerthalle Athen. Dort sang er Rollen wie Dancairo in »Carmen«, den Duke of Albany in »Lear«, Henry aus »The Fairy Queen«, Papageno in »Die Zauberflöte« und Schaunard in »La Bohème«, Malatesta aus »Don Pasquale«, Guglielmo aus »Così fan tutte«, Patroclus in »King Priam« und Graf Almaviva in »Le nozze di Figaro«. Er ist außerdem als Konzertsänger tätig. Neben den klassischen Partien war er auch in Stücken wie Vaughan Williamsʼ »Five Mystical Songs«, »Sancta civitas« und »Sea Symphony« zu hören. Des Weiteren übernahm er Pater Ecstaticus in Mahlers 8. Sinfonie und Jesus in »The Apostles« von Edward Elgar. Zuletzt gastierte er als Albert (»Werther«) beim Bejing Festival, als Sharpless (»Madama Butterfly«) in Hong Kong und ging mit Bachs »Weihnachtsoratorium« mit der Academy of Ancient Music auf Europatournee sowie der State Opera of Novosibirsk in der Titelrolle in »Dido und Aeneas«. Im Januar 2018 war er an der Israeli Opera in Tel Aviv als Quince in Brittens »A Midsummer Night’s Dream« zu erleben.

 

Veranstaltungen mit George Mosley