Kalender

November

MO DI MI DO FR SA SO
01
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 21:00
Barkouf ou un chien au pouvoir (oder ein Hund an der Macht)
02 03
StaatenHaus Saal 3 / 15:15 - 15:35
Barkouf ou un chien au pouvoir (oder ein Hund an der Macht)
StaatenHaus Saal 2 / 16:00 - 19:00
Barkouf ou un chien au pouvoir (oder ein Hund an der Macht)
04 05 06
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:00
Get-Together
07
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:00
Get-Together
08
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:00
Get-Together
09
StaatenHaus Saal 3 / 19:30 - 21:00
Get-Together
10
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 21:00
Carmen
11 12 13 14
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Carmen
15 16
Schädelstatt im StaatenHaus / 20:00 - 21:00
Das Ensemble präsentiert sich
17
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 21:00
Carmen
18 19 20
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Carmen
21 22 23
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Carmen
24
StaatenHaus Saal 3 / 17:15 - 17:35
Hamlet
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 21:00
Hamlet
25 26 27
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:05
Hamlet
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:30
Hamlet
28
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:30
Carmen
29
StaatenHaus / 16:00 - 17:30
Opernführung im StaatenHaus
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 19:15
Siegfried für Kinder
30
StaatenHaus Saal 3 / 14:00 - 16:00
Advent in der Oper
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:05
Hamlet
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:30
Hamlet

Frieda Frost

Vita

Friederike »Frieda« Frost ist Tanz- und Sportwissenschaftlerin und promoviert zur urbanen Tanzkultur Breaking am Institut für Tanz und Bewegungskultur der Deutschen Sporthochschule Köln (DSHS). Als freischaffende Urbane Tänzerin arbeitet sie mit ihrem Tanztheaterkollektiv nutrospektif an der Schnittstelle von Zeitgenössischem und Urbanem Tanz, mit dem sie Tanztheaterproduktionen (wie am Schauspiel Köln), Workshops und Konzept-Events entwickelt (wie »Street vs Stage« im Rahmen von Tanz- und Kulturfestivals) und selbst auf der Bühne steht (Tanz NRW Festival, Schauspielhaus Bochum, SoloDuo Festival Köln). Frieda Frost konzipiert Lehrkonzepte für urbanen Tanz, lehrt in kulturellen Bildungskontexten an Universitäten (z.B. DSHS Köln, Hochschule für Musik und Tanz Köln, Universität Wuppertal) und gibt Weiterbildungen für Tänzerinnen und Tänzer sowie Tanzpädagoginnen und -pädagogen. Sie setzt sich mit den Themen Gender, Empowerment und Agency im urbanen Tanz auseinander, wie im Projekt »Ladies Dance – women for women« oder »Shake it! Fachtag für Körperpolitik« und wird für Lectures, Workshops und Diskussionsrunden zu Konferenzen und (Tanz)Festivals eingeladen (Elements Bristol 2019, University of Bristol, IJGD Bonn, Hollyhood Festival Universität Potsdam).

 

Vergangene Veranstaltungen