Kalender

März

MO DI MI DO FR SA SO
01
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:40
Cäcilia Wolkenburg »Offenbach«
02
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 21:45
Karneval noch einmal klassisch
03
StaatenHaus Saal 1 / 16:00 - 19:10
Cäcilia Wolkenburg »Offenbach«
04 05
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:40
Cäcilia Wolkenburg »Offenbach«
06 07 08 09 10
StaatenHaus Saal 3 / 17:15 - 18:00
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 18:00 - 21:20
Rusalka
11 12 13
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
14 15 16
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
17
StaatenHaus Saal 1 / 18:00 - 20:40
Fidelio
18 19 20 21
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
22
StaatenHaus / 16:00 - 17:30
Opernführung im StaatenHaus
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
23
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
24
StaatenHaus Saal 3 / 15:15 - 15:35
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 16:00 - 19:20
Rusalka
25 26 27
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
28
StaatenHaus Saal 1 / 17:00 - 18:20
Johannes Martin Kränzle im Gespräch
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
29
StaatenHaus Saal 1 / 19:30 - 22:10
Fidelio
30
StaatenHaus Saal 3 / 18:45 - 19:10
Rusalka
StaatenHaus Saal 2 / 19:30 - 22:50
Rusalka
31
StaatenHaus Saal 3 / 18:00 - 21:00
La scuola de' gelosi

Florian Köfler

Vita

Der österreichische Bass studierte zunächst Tuba am Tiroler Landeskonservatorium und war Mitglied namhafter Jugendorchester, u.a. dem Wiener Jeunesse Orchester, der Jungen Philharmonie Wien und des European Youth Orchestra sowie Substitut des Tiroler Symphonieorchesters Innsbruck. Anschließend studierte er Gesang an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Im Rahmen seines Studiums war er bereits im Schlosstheater Schönbrunn u.a. als Figaro und Bartolo in »Le nozze di Figaro« sowie als Masetto und Leporello in »Don Giovanni« zu hören sowie in der Titelpartie in »Hercules« von Händel zu hören.
Im November 2014 gastierte er als Monterone (»Rigoletto«) am Theater Regensburg, zu dessen Ensemble er anschließend für eine Spielzeit gehörte. An diesem Haus war er u.a. als Comissario Imperiale (»Madama Butterfly«), Samuel (»Saul«) sowie Black Bob in Brittens »The little sweep« zu erleben. Es folgten Debüts als Sprecher und 2. Geharnischter (»Die Zauberflöte«) beim Opernfestival Rheinsberg und im Stadttheater Baden sowie im Theater an der Wien in Strauss´ »Capriccio«.
Ab der Spielzeit 2016.17 gehörte er für zwei Jahre zum Jungen Ensemble des Theater an der Wien, wo er in der Kammeroper u.a. die Titelpartie in »Don Pasquale«, König Arkel (»Pelléas et Mélisande«), Don Alfonso (»Così fan tutte«), Lumaca in Salieris »La scuola de´ gelosi«, Polizist in von Einems »Der Besuch der alten Dame«, Dottore Grenvil (»La Traviata«) und Filotete in Händels »Oreste« sang, womit er auch bei den Händelfestspielen Halle gastierte. Des Weitern gab er im Schlosstheater Schönbrunn sein Rollendebüt als Gremin in »Eugen Onegin«.
Diese Spielzeit beinhaltet weitere Produktionen im Theater an der Wien, u.a. Melisso (»Alcina«), Bass 1 in der szenischen Fassung von Mendelssohns »Elias«, Lauret in Tschaikowskijs »Orleanskaya Dewa« sowie Comissario Imperiale in einer konzertanten Aufführung von »Madama Butterfly« mit dem Gulbenkian Orchester Lissabon (mit CD Aufnahme). An der Oper Köln gibt er sein Hausdebüt als Lumaca in »La scuola de´ gelosi«.

 

Veranstaltungen mit Florian Köfler